11.11.2021

HarbourClub

Die aktuellen Trends in der Kommunikation

Anhand ausgewählter Praxisbeispiele stellt der HarbourClub im Vorfeld seines Symposiums einen Trend-Report für Chief Communications Officers vor. Er beleuchtet die vielfältigen Herausforderungen, denen Kommunikation begegnen muss.
HarbourClub: Die aktuellen Trends in der Kommunikation
Keyvisual des Trend-Reports. (Bilder: zVg)

Der HarbourClub tritt für ein starkes Kommunikationsmanagement in einer digitalisierten Welt ein und antizipiert den Diskurs über Trends, Kernfragen und den Wertbeitrag der integrierten Kommunikation. Angesichts der anhaltenden Veränderungen von Wirtschaft, Arbeitswelt und Gesellschaft stellen sich den Unternehmen neue Fragen – und diese betreffen insbesondere auch ihre Chief Communications Officers (CCOs).

Häufig zitierte Schlagworte wie «Stakeholder Kapitalismus», «New Work» oder «Digitale Transformation» verlangen nach neuen Denkansätzen. Die klassische Kommunikation wandelt sich, ihre Aufgaben werden umfassender, und sie muss anders «funktionieren», heisst es in einer Mitteilung.

Hans-Peter Nehmer, Präsident HarbourClub: «Nie zuvor war Interaktion und Zusammenarbeit hybrider, nie waren Stakeholders selbstbewusster und handlungsfähiger als heute – und zwar innerhalb und ausserhalb des Unternehmens. Es ist daher umso wichtiger, Kommunikation auf allen Ebenen bewusst zu adressieren und zu steuern.»

In einem Praxisbericht stellt der HarbourClub die Erfahrungen seiner Mitglieder aus internationalen Unternehmen wie Novartis, Microsoft und Siemens vor. Aus den Fallbeispielen der mitwirkenden Partner lassen sich sechs Trends für die Kommunikation ableiten – und was diese speziell für CCOs und ihre Teams bedeuten können. Der Trend-Report mit den bisher gesammelten Fallbeispielen ist zugänglich auf harbourtrends.ch. Ergänzt wird der Bericht durch eine Erhebung der Wirtschaftshochschule IMD (International Institute for Management Development) in Lausanne, in welcher die kommunikativen Herausforderungen von CEOs beleuchtet werden.

image001_7

Jeder der sechs Trends wurde mit eigens kreierten digitalen Kunstwerken illustriert. Alle Werke sind «Non-fungible Tokens» (NFTs, nicht-austauschbare digitale Wertmarken) und können direkt von den Künstlern über eine spezialisierte digitale Handelsplattform erworben werden.

Der Trend-Report wurde im Auftrag des HarbourClubs durch die Beratungsfirma Boldt erstellt.

Das HarbourClub Symposium zum Thema «Transformation» findet am 18. November 2021 in der Samsung Hall in Zürich statt. Details finden Sie hier. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211206

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.