09.07.2016

Spina Civil Voices

Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss als Wasserträgerin

Plan International Schweiz spannt berühmte Schweizerinnen für eine Anzeigenkampagne ein.
Spina Civil Voices: Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss als Wasserträgerin
Setzen sich für die Ausbildung von Mädchen in Entwicklungsländern ein: Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss und Sängerin Heidi Happy.

Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss wäre wohl kaum Regierungsmitglied geworden, wenn sie in Mali geboren wäre. Und Heidi Happy keine Sängerin. In vielen Entwicklungsländern werden junge Mädchen stark an ihrer Entfaltung gehindert, früh verheiratet und können nicht oder nur wenige Jahre zur Schule gehen.

Dabei seien es die gebildeten Mädchen, die später entscheidend zur Beseitigung von Armut in ihren Familien und Dörfern beitragen. Deshalb will das Kinderhilfswerk Plan International den Arbeitsschwerpunkt auf die Mädchenförderung legen. Gemeinsam mit erfolgreichen Schweizer Frauen wie Ruth Dreifuss, Heidi Happy oder Federica de Cesco ruft Plan International Schweiz nun Frauen aus der Schweiz dazu auf, Teil der Bewegung «Schweizer Frauen für Mädchen weltweit» zu werden.

Eine Anzeigenkampagne, ein dazu gehöriges Mailing sowie Online- und Social Media-Massnahmen sollen Unterstützerinnen aus der Schweiz mobilisieren und so bessere Perspektiven für Mädchen schaffen.

PLAN_Moser

PLAN_deCesco_Persoenlich_620px

Verantwortlich bei Plan International Schweiz: Roman Bolliger (Verantwortlicher Kommunikation/Mittelbeschaffung), Natalina Töndury, (Kampagnenleiterin der Plan-Mädchenkampagne «Because I am a Girl»); verantwortlich bei Spinas Civil Voices:

Lorenz Spinas (Kreativdirektor), Susi Kammergruber (Text/Konzept), Wanda Michel / Miriam Fischer (Art Director), Sandra Wittwer (Beratung); Fotos/Making of: simon+kim werbefotografie.ch gmbh, Kriens. (pd/lcv)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar