28.07.2022

IAB Switzerland

Arbeitsgruppe Metaverse gegründet

Der Verband will die Metaverse erlebbar machen. Leiter der neuen Arbeitsgruppe wird Mark E. Forster.
IAB Switzerland: Arbeitsgruppe Metaverse gegründet
Wird Leiter der neu geschaffenen Arbeitsgruppe Metaverse: Mark E. Forster, Gründer von Adello und GeoCTRL. (Bild: zVg)

Aufgrund der raschen Entwicklung der Metaverse und nach Gesprächen mit ihren Schwesterverbänden in Europa, hat sich die IAB Switzerland dazu entschieden, die für die verschiedenen Stakeholder des Verbandes relevanten Entwicklungen rund um die Metaverse in einer neuen Arbeitsgruppe zu konsolidieren.

Leiter der neu geschaffenen Arbeitsgruppe wird Mark E. Forster, Gründer von Adello und GeoCTRL. Seine Aufgabe ist es, mit einer dedizierten Arbeitsgruppe und in enger Zusammenarbeit mit dem deutschen Schwesterverband dem BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft), die verschiedenen, komplexen Themenbereiche einzuordnen und für die relevanten Marktteilnehmer verständlich zu vermitteln. Forsters Engagement in den USA, Asien und Europa biete eine optimale Ausgangslage, relevante Entwicklungen in einem frühen Stadium aufzugreifen und Kontakte zu Lösungsanbietern und Agenturen herzustellen, heisst es in einer Mitteilung. Dadurch könne die IAB über das Thema kompetent informieren und auch Kurse und Events durchführen.

Der Start der Arbeitsgruppe erfolgt in Zusammenarbeit mit GroupM, welche mit Irina Lim Svensson, Strategy Lead bei Wavemaker und Edwina Gscheidle, Head of Operations, vertreten ist, und Alexander Schmitt, Managing Partner bei OMD.

«Für die IAB und ihre Mitglieder ist die Metaverse ein Kernthema für die nächsten Jahre. Gleichzeitig ist es komplex. Entsprechend wollten wir dafür einen ausgewiesenen Experten gewinnen», wird IAB-Switzerland-Geschäftsführer Urs Flückiger in der Mitteilung zitiert. «Da sich Mark im Technologiebereich stets mit neuen Trends auseinandergesetzt hat und seine Firma Adello das Thema bereits sehr früh aufgegriffen hat, war es für uns wichtig, ihn dafür zu gewinnen. Wie er richtig sagt, ist Mobile damit nicht am Ende – er wird das bisherige auch von ihm geleitete Ressort Mobile mit dem Metaverse ergänzen und perspektivisch transformieren.» (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220815

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.