14.02.2017

Business Campaigning

Chatbot für die Kampagnenplanung

«Berni» führt die Facebook-Nutzer Schritt für Schritt durch alle Fragen, die man für die Planung einer Kampagne beantworten muss.
Business Campaigning: Chatbot für die Kampagnenplanung

Chatbots sind in aller Munde. Nun gibt es einen Chatbot für die Planung von Kampagnen und Veränderungsprozessen. Er orientiert sich am Business-Campaigning-Modell des Campaigning-Pioniers und Physikers Peter Metzinger und führt die Nutzer Schritt für Schritt durch alle Fragen, die man für die Planung einer Kampagne beantworten muss, heisst es in einer Mitteilung. «Berni», wie ihn seine Erfinder nennen, tritt in Aktion, wenn man der Facebook-Page von Business Campaigning GmbH eine Nachricht schickt.

Die Funktionsweise

Das Business-Campaigning-Modell beinhaltet Checklisten und Begriffsdefinitionen, die in einer festgelegten Reihenfolge abgearbeitet werden und so die Planung von Kampagnen und Veränderungsprozessen nach dem immer gleichen Strickmuster erlauben, unabhängig vom Thema. Man beginnt mit der Beschreibung der Idee, die hinter der Kampagne steckt. Diese beinhaltet immer auch Ziele, deren Erreichbarkeit jedoch erst nach dem zweiten Schritt, der Situationsanalyse, beurteilt werden kann. 

Ausgangspunkt für die Situationsanalyse ist eine Betrachtung der übergeordneten Rahmenbedingungen in Form von Passion, Vision und Mission, die die Organisation vorantreiben. Anschliessend wird eine Swot-Analyse ausgearbeitet, welche wiederum als Grundlage für die Erarbeitung der Strategie dient.

Metzinger hat dabei ein eigenes Strategiemodell entwickelt, wobei er sich an Modellen aus der Betriebswirtschaft, des Militärs und auf seine Erfahrung aus seiner Zeit bei Greenpeace abstützte. Das Modell soll es erleichtern, die «DNA einer jeden Kampagne» einzuhalten: 14 strategische Campaigning-Grundsätze. Das seien Spielregeln, deren Einhaltung die Erfolgswahrscheinlichkeit steigert. 

Sind die Fragen zur Strategie abgearbeitet, wird jedem strategischen Ziel ein Projekt zugeordnet, das in einem ersten Schritt nur grob umrissen wird. Zudem werden Sofortmassnahmen identifiziert, die möglichst schnell umgesetzt werden müssen. Anschliessend werden die Projekte und zu deren Umsetzung die konkreten Massnahmen geplant. Die resultierenden Pläne werden regelmässig kritisch überprüft und die Wirksamkeit der abgeleiteten Massnahmen anhand vorher bestimmter Kriterien evaluiert. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190620

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.