14.06.2011

IT-Jobs

Facebook hat die jüngsten Mitarbeiter

Alter ausschlaggebender als Berufserfahrung

Der Erfolg um Internet-Startups wie Google oder Facebook hat nicht nur die Information und Kommunikation der Menschen verändert, sondern auch deren Arbeitswelt. Wie eine aktuelle Untersuchung der US-Firma PayScale zeigt, rekrutieren viele Unternehmen in der IT-Branche heute deutlich jüngere Mitarbeiter, die mit einem satten Einstiegsgehalt und grosszügigen Prämien zu Höchstleistungen motiviert werden sollen. Vorreiter dieses Trends ist Facebook, das mit 26 Jahren das geringste Durchschnittsalter bei den Bediensteten aufweist und "Frischlinge" mit einem ersten Jahreseinkommen von 59'100 Dollar belohnt.

"Die IT-Industrie ist voll von höchst erfolgreichen, rasant anwachsenden Unternehmen, die verschiedene Positionen zu füllen haben", heisst es in dem von PayScale vorgelegten Bericht. Dabei werde deutlich, dass sich die firmeninternen Richtlinien der Personalpolitik grundlegend verändert haben. So würden heute immer mehr junge Mitarbeiter eingestellt, auch wenn diese noch über vergleichsweise wenig Berufserfahrungen verfügen. Gleichzeitig locken etwa Branchengrössen wie Facebook neue Mitarbeiter mit üppigen Einstiegsgehältern und einem überaus angenehmen Arbeitsumfeld, um sie für ihre oft mit überdurchschnittlichem Stress verbundene Tätigkeit zu kompensieren.

Nicht nur was das Durchschnittsalter der eigenen Mitarbeiter betrifft, liegt Facebook ganz klar auf Platz eins. Auch bei der durchschnittlichen Berufserfahrung findet sich das Social Network, dessen Gründer Mark Zuckerberg selbst gerade einmal 27 Jahre alt ist, mit einem sehr geringen Zeitraum von drei Jahren an vorderster Stelle. Bei anderen IT-Grössen wie Amazon (8), Apple (8), Dell (14), Google (7), Hewlett-Packard (18), IBM (19), Intel (13) oder Microsoft (9) liegen die Vergleichswerte laut PayScale-Untersuchung deutlich höher. (pte)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220817

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.