19.08.2022

IAB Europe

Umfrage unterstreicht Bedeutung von Standards

92 Prozent der Werbeeinkäufer bevorzugen Inventar, das sich an Branchenstandards wie Digital Ad Trust hält.

Eine europaweite Umfrage des IAB Europe untersuchte die Bedenken der Einkäufer hinsichtlich der Qualität digitaler Werbung sowie ihre Einstellung zu Branchenstandards und verschiedenen Arten von Inventar. «Die Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung von Branchenstandards wie dem Digital Ad Trust Switzerland», wie es in einer Mitteilung heisst. Die Umfrage wurde von den nationalen IABs im Rahmen der European Quality Working Group des IAB Europe entwickelt.

Die Ergebnisse zeigen gemäss Mitteilung Folgendes: 92 Prozent der Einkäufer gaben an, dass sie ihr Werbebudget lieber bei Anbietern ausgeben, die sich an Branchenstandards halten. 84 Prozent aller Einkäufer sind der Meinung, dass sie bereit sind, einen höheren Preis für «qualitativ hochwertiges, vertrauenswürdiges» Inventar zu zahlen. 73 Prozent gaben an, dass sie prüfen, ob ein Medieneigentümer oder -anbieter die Branchenstandards einhält, bevor sie ihr Budget bei ihm ausgeben. Nur 19 Prozent der Einkäufer, die an der Umfrage teilgenommen haben, gaben an, dass ihnen Industriestandards «völlig gleichgültig» sind. Dieser Anteil sank laut Mitteilung auf 6 Prozent, wenn der Einkäufer in einem Markt mit einem nationalen Qualitätsstandard wie Digital Ad Trust tätig war.

In Europa werde viel unternommen, um die Qualitätsstandards in der digitalen Werbung zu verbessern und aufrechtzuerhalten, wie im IAB Europe Quality Initiatives Navigator beschrieben sei. In der Schweiz riefen im Jahr 2021 die drei Verbände IAB Switzerland Association (IAB), Leading Swiss Agencies (LSA) und Schweizer Werbe-Auftraggeberverband (SWA) den Verein Digital Ad Trust Switzerland ins Leben, um sich mit Qualitätsfragen zu befassen (persoenlich.com berichtete). Aktuell sei bereits ein Grossteil des Schweizer Marktes zertifiziert.

In Bezug auf die wichtigsten Qualitätsaspekte ergab die Umfrage, dass beim Kauf von digitaler Werbung die Sichtbarkeit und die Markensicherheit die grössten Probleme für Werbetreibende und Agenturen darstellen. 89 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen die Sichtbarkeit wichtig oder sehr wichtig ist, und 79 Prozent sagten dasselbe über die Markensicherheit.

«Die Tatsache, dass 92 Prozent der Werbetreibenden und Agenturen ihr Budget lieber bei Anbietern ausgeben, die sich an Industriestandards halten, unterstreicht, wie wichtig es ist, gemeinsame Standards auf nationaler Ebene zu schaffen – wie etwa dem Digital Ad Trust in der Schweiz», lässt sich Roland Ehrler, Präsident Digital Ad Trust Switzerland, in der Mitteilung zitieren. (pd/tim)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221208

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.