07.11.2019

Grafik

«Design Direction» startet im Februar

Schweizer Grafikverbände lancieren ein Weiterbildungsangebot für erfahrene Fachleute der visuellen Kommunikation.

Das neue berufsbegleitende Weiterbildungsangebot «Design Direction» der Schweizer Grafikverbände startet am 21. Februar 2020 in Aarau an der Schule für Gestaltung Aargau. Laut einer Mitteilung vom Donnerstag richtet es sich an Grafikdesigner und visuelle Gestalterinnen, «die ihrer Karriere einen neuen Schub verleihen möchten÷. Die zweijährige Ausbildung diene zudem als ideale Vorbereitung für den Abschluss der höheren Fachprüfung «Dipl. Grafik-Designer/in HFP».

Zweijährige Ausbildung

Qualifizierte visuelle Gestalterinnen verfügen nebst beruflichen und privaten Verpflichtungen über wenig Zeit. Diesem Umstand trägt der neue Lehrgang «Design Direction» mit kompakten Inhalten Rechnung. Er richtet sich an Gestalter-Persönlichkeiten, die sich berufsbegleitend weiterbilden möchten. Die zweijährige Ausbildung befähigt Gestalterinnen, ein Grafikatelier, eine Designabteilung oder eine Kommunikationsagentur zu leiten. Im Fokus stehen daher die Themenbereiche Konzept, Strategie und Projektmanagement.

Der Lehrgang vermittelt zudem die Grundlagen zur Unternehmensführung und Projektleitung, Betriebswirtschaft, Human Resources, Marketing, Corporate Communications und Public Relations. Darüber hinaus vertiefen die Teilnehmenden ihre bereits vorhandenen gestalterischen Kompetenzen. Die Disziplinen sind hier: Corporate Design, Brand Design, Informationsdesign, Interaction Design, Gestaltung im Raum, Packaging Design und didaktisches Design.

Titel «Dipl. Grafik-Designer*in HFP»

Der Lehrgang «Design Direction» beginnt am 21. Februar 2020. Er ist in thematische Module und Workshops gegliedert und dauert zwei Jahre. Der Unterricht findet jeweils freitags und samstags in Aarau statt und ist laut der Mitteilung die ideale Vorbereitung auf die höhere Fachprüfung HFP. Die Prüfung besteht aus einer Diplomarbeit, die im vierten Semester erarbeitet wird. Darüber hinaus werden Abschlussprüfungen in Betriebswirtschaft, Unternehmenspolitik, Tarifwesen, Rechtsgrundlagen, Marketing und Kommunikation, Public Relations sowie in Personalführung durchgeführt. Nach bestandener Prüfung tragen die Teilnehmenden den geschützten Titel «Dipl. Grafik-Designer*in HFP».

Die Trägerschaft des neuen Lehrgangs besteht aus den beiden Berufsverbänden SGD Swiss Graphic Designers und SGV Schweizer Grafik Verband. Beide Organisationen sind, zusammen mit dem Kursanbieter Schule für Gestaltung Aargau, davon überzeugt, dass es sich um eine sinnvolle, die bestehenden Ausbildungsangebote ergänzende Weiterbildung handelt. Zudem biete sich Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern hier eine einmalige Chance, zielgerichtet in ihre Mitarbeitenden zu investieren. (pd/eh)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.