22.09.2020

World Economic Forum

WEF findet 2021 nicht in Davos statt

Genf, Zürich oder New York? Wo das WEF im Sommer nächsten Jahres über die Bühne gehen könnte, ist unklar.
World Economic Forum: WEF findet 2021 nicht in Davos statt
Ein neuer Ort gesucht: Die Pandemie hat die Organisatoren des WEF zum Umorganisieren gezwungen. (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

Das reguläre Davoser World Economic Forum 2021 findet wegen der Corona-Krise nicht statt: Geplant ist – vorerst noch – eine Verschiebung auf den Frühsommer 2021, wie das WEF Ende August mitteilte. Jetzt ist klar, dass ein WEF-Treffen im Frühsommer, sofern es wirklich eines geben sollte, nicht in Davos durchgeführt wird.

Tamara Henderson, Präsidentin von Hotel Gastro Davos, bestätigte am Dienstag einen Bericht der Südostschweiz, wonach die Hotellerie vom WEF brieflich darüber ins Bild gesetzt wurde, dass es im Frühsommer nichts wird mit der Veranstaltung. «Wir sind etwas überrascht worden von diesem Brief», sagte Henderson der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage. Die Hotellerie sei vor Tatsachen gestellt worden. «Wir fühlen uns etwas übergangen und möchten in nächster Zeit Klarheit», sagte Henderson weiter. Die Hotellerie konzentriere sich nun auf das Jahr 2022.

Auch Gemeinde fokussiert 2022

Für die Gemeinde habe dieser Brief an die Hotels nichts geändert, sagte Gemeindeschreiber Michael Straub zum Zeitungsbericht. Die Gemeinde sei davon ausgegangen und gehe weiter davon aus, dass das WEF kommendes Jahr nicht in Davos stattfinde, wenn sich in der Corona-Pandamie keine Wende zum Positiven einstelle. «Unser nächster Termin ist der Januar 2022», betonte Straub.

Welche Stadt wird ausgewählt: Zürich, Bern, Luzern, Genf, wie der Blick spekuliert? Oder San Francisco, Peking oder Tokio? Wo das WEF im Sommer nächsten Jahres über die Bühne gehen könnte, ist unklar. Das WEF sagt, Details würden bekannt gegeben, sobald die Gesundheit und die Sicherheit der Teilnehmer garantiert werden könnten. (sda/eh)

 

 

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201023

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.