23.11.2021

Heimat Zürich

Skandalvideo bringt Wingo-Kampagne in Schwung

Drei Wochen nach dem Start der Black-November-Kampagne wird ein neuer Clip mit einer «Wisthleblowerin» lanciert.
Heimat Zürich: Skandalvideo bringt Wingo-Kampagne in Schwung

Nachdem start der Kampagne von Wingo zu den «Black November»-Angeboten Wingo Swiss, Wingo International und Wingo Internet Plus, lanciert die verantwortliche Agentur Heimat Zürich nun eine unkonventionelle Reminder-Aktion.

Um sich nach drei Wochen Aktionsdauer weiterhin die Aufmerksamkeit der Schweizer zu sichern, fand jetzt ein Videodokument mit brisantem Inhalt seinen Weg an die Öffentlichkeit, heisst es in der Mitteilung dazu.

Denn der Black Friday mag nur den 26. November lang dauern, der Black November von Wingo jedoch laufe noch bis Ende des Monats.

Im Clip schildert eine geheimnisvolle Whistleblowerin, dass bei dem Werbedreh von Wingo offenbar nicht alles mit rechten Dingen zuging. Die Vorwürfe lassen kein gutes Haar an der Filmproduktion und auch Hauptdarsteller Charles Nguela kommt nicht ungeschoren davon.

Auch wenn spätestens zum Ende des Films klar werden dürfte, dass es sich hierbei um einen Witz handelt, ebenso klar wird die eigentliche Botschaft: Die Black November Angebote sind kein Witz.

Verantwortliche Kreativagentur: Heimat Zürich; Filmproduktion: Shining Film AG; Regie: Maximilian Speidel; Fotoproduktion: Sebahat Film + Foto GmbH; Fotografie: Dan Cermak; CGI: südlich-t AG; Media: Picstars  (pd)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211128

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.