22.01.2001

apr steigert Umsatz um 50 Prozent

Schwerpunktverschiebung auf Investor Relations.

Die PR-Agentur apr AG für Public Relations steigerte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2000 gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent auf 3,16 Mio. Franken (1999: 2,11 Mio. Franken). Gegenüber dem Vorjahr hat der Umsatzanteil der Investor Relations mit 85 Prozent (1999: 73 Prozent) zugenommen. 15 Prozent (27 Prozent) des Umsatzes erzielte die Agentur im Bereich Corporate Communication, wie aus einer Mitteilung vom Montag hervorgeht.

apr gewann 2000 weitere neun Investor-Relations-Mandate und betreut nun die Investor Relations von 17 börsenkotierten Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2000 begleitete apr zudem drei Gesellschaften (Day, Think Tools und Modex Therapeutics) bei ihrem Going Public am SWX New Market sowie ein Unternehmen (Top-T Investment) bei der Kotierung am SWX-Segment für Beteiligungsgesellschaften. Ebenfalls unterstützte sie vier börsentierte Unternehmen (Maag, Private Equity Holding, SEZ, Züblin) bei massgeblichen Kapitalerhöhungen. Bei drei Wachstumsgesellschaften betreute apr den Aufbau ihrer Kommunikation im Hinblick auf einen möglichen Börsengang.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220625

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.