26.08.2020

Ringier

Aus Blick am Abend wird Hype

Ringier stampft den Brand Blick am Abend definitiv ein und lanciert Hype. Nebst Izzy führt das Medienhaus damit einen zweiten Social-Media-Brand. Ein Novum sei die Zusammenarbeit mit Schweizer Comedy-Talenten.
Ringier: Aus Blick am Abend wird Hype
von Michèle Widmer

Ringier lässt den Brand Blick am Abend verschwinden und macht daraus die Social-Media-Marke Hype, wie es in einer Mitteilung heisst. Im Dezember 2018 wurde die Printausgabe Blick am Abend eingestellt, die Social-Media-Kanäle jedoch weitergeführt (persoenlich.com berichtete).

«Blick am Abend ist seit Ende 2018 eine rein digital geführte Marke. Der Name spiegelt die aktuelle Ausrichtung des Brands jedoch nicht mehr wieder», sagt Ringier-Sprecherin Alina Bolz dazu. Nun sei der Name angepasst sowie der Markenauftritt und das Konzept ausgebaut worden. Zu einem Stellenabbau oder Kündigungen kommt es aufgrund der Änderungen laut Bolz nicht.

Ab sofort sollen unter dem Namen Hype Memes und Videos auf Twitter, Instagram, Facebook und neu auch auf TikTok für die tägliche Portion Spass sorgen – völlig losgelöst von der Aktualität. Die Blick-Gruppe erreicht laut eigenen Angaben monatlich 1,4 Millionen Interaktionen auf Instagram und Facebook.

Hype_Logo_600x400

Die Redaktion arbeitet erstmals exklusiv mit kreativen Schweizerinnen und Schweizern zusammen, die sich in der Comedy-Szene und auf Social Media einen Namen gemacht haben, heisst es weiter.

An Bord sind Nicu und Ismael, im Netz als «Kochersee» bekannt; die Comedians Charles Nguela, Gewinner des «Swiss Comedy Award 2014», und Frank Cabrera Hernandez alias Kiko von Kikomedy sowie das Schweizer Influencer-Duo Hoti und Nali von «Swisscomedytv». Weitere Zusammenarbeiten würden in den nächsten Wochen und Monaten anlaufen.

«Wir freuen uns sehr, dass wir sechs spannende Persönlichkeiten für eine Zusammenarbeit mit uns gewinnen konnten und mit Hype by Blick zu einer Plattform für Schweizer Comedy-Talente werden können», so Bettina Widmer, verantwortlich für Hype und Verticals in der Blick-Gruppe.

Hype by Blick soll eine Zielgruppe im Alterssegment der 25- bis 34-Jährigen erschliessen und damit das bestehende Social-Media-Portfolio der Blick-Gruppe bestärken. Dieses besteht aus dem Hauptchannel Blick, der auf News und Aktualität fokussiert, dem Instagram-Channel für Jugendliche Soda by Blick, dem Nachhaltigkeits-Channel Improve sowie diversen Sport-Channels und Blick-Heimat.

Wie positionieren sich Izzy und Hype?

Bei der Vermarktung der neuen Unterhaltungsmarke steht Branded Content im Fokus. Dazu entwickle das Ringier Brand Studio in Zusammenarbeit mit Kunden Social-Media-gerechte Inhalte, die bei dem Zielpublikum von Hype by Blick authentisch, transparent und wirksam ankommen würden.

Nebst Izzy führt Ringier mit Hype nun einen zweiten Social-Media-Brand. Diese Woche hat das Medienhaus einen Relaunch für Izzy angekündigt (persoenlich.com berichtete). Auf die Frage, welche Strategie man mit den beiden Portalen verfolge, sagt Bolz: «Die Blick-Gruppe deckt mit ihrem Social-Portfolio die Themen News, Sport, Nachhaltigkeit, Erklärung und Unterhaltung ab.» Zudem verweist sie auf die exklusive Zusammenarbeiten mit Comedy-Talenten bei Hype. Wie es mit Izzy weitergeht, werde im Oktober mitgeteilt.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211206

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.