07.01.2003

Egon-Erwin-Kisch-Preis

Auschreibung für die besten deutschsprachigen Reportagen läuft

Einsendeschluss ist am 15. Januar.

Am 15. Januar endet die Ausschreibung für den Egon-Erwin-Kisch-Preis, den der stern in diesem Jahr zum 26. Mal für die drei besten in deutscher Sprache verfassten Reportagen ausschreibt. Die drei Preise, die von einer hochrangig besetzten Jury verliehen werden, sind mit jeweils 10'000, 7500 und 5000 Euro dotiert. Der Einsendeschluss wurde in diesem Jahr vorgezogen: Noch bis Mitte nächster Woche können Reportagen eingereicht werden.

Jede Reportage, die im Jahr 2002 in deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften gedruckt wurde, kann vom Autor, von Kollegen des Autors, der Chefredaktion des jeweiligen Blattes oder auch von Lesern eingereicht werden. Ausgeschlossen sind unveröffentlichte Manuskripte, Rundfunk- und Serienmanuskripte sowie Buchtexte.

Der Kisch-Preis wurde 1977 vom stern in Erinnerung an den "Reporter der Wahrheit", Egon Erwin Kisch ins Leben gerufen und gehört zu den renommiertesten Journalistenpreisen in den deutschsprachigen Ländern.


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren