08.07.2019

CH Media

Basler Zeitungen erscheinen als gemeinsamer Titel

«bz Basel» und «bz Basellandschaftliche Zeitung» rücken zusammen. Die beiden Halbkantone seien längst zu einem einzigen Lebensraum zusammengewachsen, begründet Chefredaktor Patrick Marcolli. Pro Seite haben zudem rund zehn Prozent weniger Zeichen Platz.

Die beiden Schwesterzeitungen «bz Basel» und «bz Basellandschaftliche Zeitung» erscheinen seit Montag unter einem gemeinsamen Titel. Sie werden fortan unter dem Namen «bz - Zeitung für die Region Basel» publiziert, wie der Verlag CH Media mitteilte.

Die neu lancierte Tageszeitung berichtet über Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft in den Kantonen Basellandschaft, Basel-Stadt sowie dem Solothurner Schwarzbubenland. Das Blatt erscheint mit einer Auflage von rund 25'000 Exemplaren.

Bildschirmfoto 2019-07-08 um 07.00.06

Die Zeitung wird von rund 30 von Redaktorinnen und Redaktoren in Basel und Liestal BL erstellt, die sich zusammen rund 20 Vollzeitstellen teilen. Mit der Vereinheitlichung der beiden bisherigen Zeitungen würden keine Stellen abgebaut, hiess es auf Anfrage.

«Stadt und Land mögen in manchen Fragen anders ticken», wird Chefredaktor Patrick Marcolli zitiert. «Dennoch aber ist klar, dass die beiden Halbkantone längst zu einem einzigen Lebensraum zusammengewachsen sind.» Mit dem einheitlichen Titel trage man dieser Tatsache besser Rechnung.

Auch die übrigen Zeitungen von CH Media erscheinen seit Montag in einem leicht neuen Layout. Zudem führte der Verlag in den Kantonen Aargau, Solothurn und Zürich neu gestaltete Zeitungsköpfe ein.

Augenfällig für bz-Lesende ist das neu luftigere Erscheinungsbild. Dieses wird mit einer besseren Lesbarkeit angesichts einer alternden Kundschaft begründet. Dies geht indes leicht zulasten des Textvolumens: Schätzungsweise rund zehn Prozent weniger Zeichen pro Seite haben nun Platz, wie weiter zu erfahren war. Sparen sei dabei kein Ziel.

CH Media ist ein Schweizer Medienunternehmen, das 2018 als Joint Venture der NZZ-Mediengruppe und der AZ Medien entstand. Es beschäftigt rund 2200 Mitarbeitende in der Schweiz und umfasst Digitalplattformen, Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und TV- sowie Radiostationen. (sda/eh/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191016

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.