09.07.2007

SF

"Eurovision Dance Contest" mit Denise Biellmann

Eiskunstläuferin soll Bobo-Schmach vergessen machen.

Nach dem DJ Bobo-Flop beim diesjährigen Songcontest soll eine Eislauflegende die Ehre der Schweiz retten: am 1. September 2007 findet in London zum ersten Mal der "Eurovision Dance Contest" statt. Die ehemalige Profi-Eiskunstläuferin Denise Biellmann vertritt an dieser Veranstaltung die Schweiz. Ihr Tanzpartner ist der 32-jährige Sven Ninnemann. Das gab das Schweizer Fernsehen am Montag bekannt.

In den letzten Jahren gab es eine ganze Reihe Unterhaltungssendungen, bei denen Tanzen im Mittelpunkt stand. Nun produziert die EBU (die European Broadcasting Union, die auch für den "Eurovision Song Contest" zuständig ist) zusammen mit der BBC den "Eurovision Dance Contest". Die erste Austragung findet in den Studios der BBC in London statt.

Neben der Schweiz sollen Dänemark, Deutschland, Finnland, Griechenland, Grossbritannien, Irland, Litauen, Nieder-lande, Österreich, Polen, Portugal, Spanien, Russland, Schweden und die Ukraine am Wettbewerb teilnehmen. Dabei soll es sich nicht um ein Tanzturnier handeln, bei dem ausschliesslich Tanzprofis gegeneinander antreten; auch prominente Persönlichkeiten könnten zusammen mit professionellen Tänzern antreten.

Für die Schweiz geht Denise Biellmann (44) an den Start. In ihrer Karriere als Eiskunstläuferin errang sie unzählige Auszeichnungen, darunter die Goldmedaille an den olympischen Winterspielen 1980 und zwölf Mal den Weltmeistertitel. Ihr Tanzpartner ist der mehrfache Latein-Schweizermeister Sven Ninnemann.

Werden das Tanzbein schwingen: Denise Biellmann und Sven Ninnemann



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200921

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.