07.09.2020

Coronavirus

Fünf Tamedia-Mitarbeitende in Quarantäne

Die Belegschaft sei informiert. Der Schutz und die Gesundheit der Mitarbeitenden hätten Priorität, heisst es.
Coronavirus: Fünf Tamedia-Mitarbeitende in Quarantäne
Bei Tamedia, hier der Hauptsitz in Zürich Werd, begaben sich fünf Mitarbeitende in Quarantäne. (Bild: Tamedia/Raisa Durandi)

Der Kanton Zürich ist schweizweit gesehen ein Corona-Hotspot. Insbesondere die Stadt Zürich, das Glatt- und das Limmattal sowie das rechte Zürichseeufer seien aktuell betroffen, schrieb der Tages-Anzeiger letzte Woche.

Inzwischen hat das Coronavirus auch Tamedia erreicht. Wie persoenlich.com erfahren hat, gibt es einen Covid-19-Fall, der dazu führte, dass sich aktuell fünf Mitarbeitende in Quarantäne befinden. Dies bestätigt Sprecherin Nicole Bänninger am Montagabend auf Anfrage. Sie weist darauf hin, dass nur eine Person auf behördliche Anordnung hin in Quarantäne musste. Die anderen vier würden sich in freiwilliger Quarantäne befinden, so Bänninger. Diese sei nicht angeordnet vom Kanton. Tamedia habe die Belegschaft informiert.

Ob die Teams des Tages-Anzeigers oder von der Tamedia-Zentralredaktion betroffen sind, wollte Bänninger nicht sagen – «aus Respekt und zum Schutz der betroffenen Mitarbeitenden».

Und auf die Frage, was für ein Schutzkonzept Tamedia aktuell anwende, antwortet Bänninger: «Es beinhaltet nebst den Empfehlungen und Handlungsanweisungen des BAG ergänzende, betriebsspezifische Massnahmen». Der Schutz und die Gesundheit der Mitarbeitenden habe für Tamedia oberste Priorität. (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.