07.10.2019

IMS Medien

Heinz Gander verkauft die «BümplizWoche»

Nach der Wochenzeitung «Bärnerbär» übernimmt der Verlag IMS Medien per Januar 2020 auch die «BümplizWoche».

Ab 1. Januar 2020 gehört die «BümplizWoche» zur IMS Medien AG, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Die Verantwortliche würden damit ihre Vorwärtsstrategie fortführen, die sie mit der Berner Wochenzeitung «Bärnerbär» seit Januar 2017 umsetzen.

Der Glaube an die Bedeutung der lokalen Berichterstattung in gedruckter Form vereine Heinz Gander, aktueller Verleger der «BümplizWoche», und Erwin Gross, der die Zeitung mit seinem Unternehmen IMS Medien AG ab 1. Januar 2020 übernimmt. «Mir ist wichtig, dass die Leserschaft und die Inseratekunden in Bümpliz und den umliegenden Gemeinden auch künftig auf die ‹BümplizWoche› setzen und so ihre Informations- und Werbebedürfnisse stillen können», wird Heinz Gander, der das Traditionsblatt vor sieben Jahren der Tamedia abgekauft hatte, zitiert. Zudem sei er überzeugt, dass Erwin Gross und seine Crew der IMS Medien AG die Grösse und die Mittel hätten, um die Zeitung weiterentwickeln zu können.

Bildschirmfoto 2019-10-07 um 20.09.22

Erwin Gross hat im Januar 2017 den ‹Bärnerbär› von Tamedia übernommen und mit seiner Crew der IMS Medien AG seither stetig weiterentwickelt. «Wir setzen mit unserer Strategie erfolgreich auf die Tatsache, dass die Menschen in und um die Hauptstadt mehr denn je auf einen informativen und zugleich unterhaltsamen Lokal- und Regionaljournalismus stehen. Mit der ‹BümplizWoche› nehmen wir ein sehr spannendes Produkt in unser Boot auf, werden engagiert in unser jüngstes Produkt investieren und dabei im Verlag, im Verkauf und in der Redaktion Synergien zum ‹Bärnerbär› nutzen», sagt er. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191020

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.