04.07.2017

NZZ

Kathrin Alder schreibt neu aus dem Bundesgericht

Die Journalistin kommt von der «NZZ am Sonntag» und wird Nachfolgerin von Katharina Fontana.
NZZ: Kathrin Alder schreibt neu aus dem Bundesgericht
Schreibt seit April 2014 für die «NZZ am Sonntag», im Herbst startet sie bei der NZZ: Kathrin Alder. (Bild: zVg.)

Anfang März verkündete der «Weltwoche»-Verleger und SVP-Nationalrat Roger Köppel freudig den Wechsel von Katharina Fontana zu seinem Blatt. Die Journalistin schrieb 19 Jahre lang für die «Neue Zürcher Zeitung», in den letzten drei aus dem Bundesgericht (persoenlich.com berichtete). Die Berichterstattung über die Urteile des höchsten Schweizer Gerichts gehören zum Markenzeichen der NZZ.

Nun hat Inlandchef Michael Schoenenberger die Stelle neu besetzt. Kathrin Alder wechselt im Herbst von der «NZZ am Sonntag», wie NZZ-Kommunikationschefin Myriam Käser auf Anfrage mitteilt.

Alder hat das Masterstudium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bern und Nijmegen abgeschlossen und daneben eine Radioausbildung bei toxic.fm in St. Gallen absolviert. Zudem hat sie die journalistische Ausbildung am MAZ in Luzern und an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg absolviert. (wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.