19.05.2022

QuaJou

Neues Co-Präsidium für den Verein

Mit Franz Fischlin und Fabienne Kinzelmann übernimmt erneut ein Führungsduo. Es gab noch weitere Wechsel.
QuaJou: Neues Co-Präsidium für den Verein
Wollen den Verein Qualität im Journalismus (QuaJou) fit machen für die Zukunft: Franz Fischlin und Fabienne Kinzelmann. (Bilder: Goran Basic)

An der GV des Vereins Qualität im Journalismus (QuaJou) wurde am Mittwochabend eine neues Co-Präsidium gewählt: Franz Fischlin (SRF) und Fabienne Kinzelmann (Ringier) werden den Verein für die Zukunft fit machen.

Folgende Vorstandsmitglieder haben sich zur Wiederwahl gestellt und sind gewählt: Urs Bühler (NZZ), Barbara B. Peter (SRF), Eva Pfirter (SDA) und Gabriela Amiet-Tessaro (Kassierin). Barbara B. Peter (SRF) und Edith Hollenstein (Tages-Anzeiger), die den Verein durch die Pandemie geführt haben, treten nach zwei ereignisreichen Jahren als interimistische Co-Präsidentinnen zurück, wie es in einer Mitteilung heisst.

52083951431_f3f44af972_k

Weiter treten Josefa Haas (Medienexpertin) und Frank Hänecke (MAZ) zurück, die den Verein jahrelang unterstützt haben. Neu in den insgesamt neunköpfigen Vorstand gewählt wurden Silke Fürst (IKMZ), Claudia Schlup (MAZ) und Christian Beck (persoenlich.com).

52084192794_514718a0bd_k

«Das Angebot an Medien war noch nie so gross wie heute. Dadurch ist der traditionelle Journalismus unter Druck», so Co-Präsident Franz Fischlin, der im Sommer SRF verlässt und sich selbstständig macht (persoenlich.com berichtete). «Der QuaJou will Diskussionen anregen darüber, warum es diesen Beruf braucht, wie er sich entwickelt und was Qualität ausmacht. Eine Debatte über die Redaktionsgrenzen hinweg – mit Einbezug interessierter Medien-Konsumentinnen und -Konsumenten», sagte Fischlin weiter.

«In Kriegs- und Krisenzeiten wie diesen ist Qualität im Journalismus essenziell. Journalistinnen und Verleger sind jeden Tag herausgefordert, sie zu verteidigen. Dabei möchten wir sie mit einem tollen Vorstandsteam und klugen Debatten unterstützen», wird Co-Präsidentin Fabienne Kinzelmann zitiert. Sie arbeitet noch bis Ende August als Auslandsredaktorin bei der Blick-Gruppe.

Neue Impulse – bewährte Tradition

Fabienne Kinzelmann und Franz Fischlin werden mit einem Zukunftsworkshop mit dem neuen Vorstand starten, um neue Impulse zu generieren, wie es weiter heisst. Der Online-Auftritt inklusive Logo wurde bereits überarbeitet, frischer und übersichtlicher gestaltet.

Weiter sollen die Q-Clubs ausgebaut und auch neue Formen des Dialoges ausprobiert werden. Der traditionelle JournalismusTag, quasi das Herzstück, wird beibehalten. Der JournalismusTag.22 findet am 24. November 2022 in Winterthur statt.

Im Anschluss an die GV fand ein Q-Club zum Thema «Qualität in den Medien und ihr Preis für die Öffentlichkeit» statt. persoenlich.com hat die wichtigsten Aussagen des Podiums zusammengefasst. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220705

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.