03.09.2001

GlücksPost

Neues redaktionelles Konzept abgesegnet

"Unverschämt interessant".

Die Frauenzeitschrift Glückspost will sich ein Jahr vor ihrem 25. Geburtstag "unverschämt interessant" machen. Wie Chefredaktor Helmuth-Maria Glogger im neuesten DOMO, dem Ringier-Mitarbeitermagazin, schreibt, habe der Publizistische Rat ein entsprechendes redaktionelles Konzept abgesegnet. Vorgesehen sind gemäss Glogger "mehr Stoff auf den Seiten" (vorallem auch im Bereich People-Journalismus), der Ausbau aller Themenbereiche, die besonders gut ankommen – u.a. die Rätsel –, sowie die Einführung von Experten, die in den Bereichen Wellness, Gesundheit, Diät, Lebenshilfe, Psychologie, Natur, Umwelt sowie Tierwelt mit Rat und Tat Fragen beantworten werden. Ebenfalls aufgewertet werden sollen die sogenannten "Kleinanzeigen". Das Neu-Konzept, das von GlücksPost-Vize Josef Konrad und Art Direktorin Zdenka Holas entworfen wurde, soll Schritt um Schritt eingeführt werden. Bereits aufgefrischt wurde der Web-Auftritt http://www.glueckspost.ch – und zwar von Glogger plus Sohn persönlich.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191122

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.