03.08.2022

NZZaS

Neuzugänge im Ressort Inland

Simon Marti berichtet für die NZZ am Sonntag künftig aus dem Bundeshaus. Er folgt auf Daniel Friedli, der ins Ressort Hintergrund wechselt. Mirko Plüss wird ab Oktober festangestellter Inlandredaktor. Das Team Inland der NZZaS ist damit komplett.
NZZaS: Neuzugänge im Ressort Inland
Mit den beiden Journalisten ist das Team Inland der NZZaS komplett (v.l.): Simon Marti und Mirko Plüss. (Bilder: zVg)

Simon Marti verstärkt das Bundeshausteam der NZZ am Sonntag, wie persoenlich.com erfahren hat. Er folgt auf Daniel Friedli, der ins Ressort Hintergrund der NZZ am Sonntag wechselt. Mirko Plüss arbeitet als Politreporter im Inlandteam in Zürich. Nach diversen Stellvertretungen im Inland wird er nun festangestellter Inlandredaktor.

«Ich freue mich sehr, bald Teil des grossartigen Teams bei der NZZ am Sonntag zu sein. Zugleich bin ich ungemein dankbar für die schönen Jahre mit meinen SoBli-Kollegen», so Simon Marti zu seiner neuen Rolle. (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Robert Weingart , 03.08.2022 22:49 Uhr
    Von der zweiten oder dritten Reihe zur NZZaS. Interessant wie Projer Posten besetzt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.