28.09.2012

Radio 1

Patrik Müller mit letzter Morgenkolumne

Doris Fiala ist seine Nachfolgerin.

"Sonntag"-Chefredaktor Patrik Müller hält nächsten Dienstag um 8.10 seine letzte Morgenkolumne auf Radio 1 – dies nach beinahe 180 Sendungen. Auf die Frage von persoenlich.com, wieso er aufhöre, weist Müller auf seine lange Morgendienst-Zeit hin: "Ich mache die Morgenkolumne nun seit fast vier Jahren, Woche für Woche – und damit um einiges länger als andere Radio-1-Kolumnisten wie meine Vorgänger Felix E. Müller oder Peter Rothenbühler." Gleichzeitig betont er auch, dass die morgendliche Aufgabe bei Radio 1 seinen Ruhezeit-Vorlieben nicht gerade entgegengekommen ist: "Nun freue ich mich, am Dienstag wieder etwas länger schlafen zu können, denn ich bin kein Frühaufsteher von Natur aus." Seine Radio-1-Erfahrung kommentiert Müller folgendermassen: "Es hat mir grossen Spass gemacht, das Medium Radio zu entdecken. Man muss hier konziser und prägnanter sein als beim Schreiben. Vielleicht hat sich das auch auf mein Schreiben ausgewirkt."

Müllers Nachfolgerin ist die Zürcher FDP-Nationalrätin Doris Fiala (55), neu wird sie jeweils am Dienstag als Radio 1-Kolumnistin das aktuelle Tagesgeschehen kommentieren. Ihre erste Kolumne wird am 9. Oktober ausgestrahlt. Roger Schawinski zu Müllers Abgang: "Ich danke Patrik Müller für seine spannenden Dienstagskolumnen. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir mit Doris Fiala eine weitere Frau in unserem Kolumnistenteam begrüssen können. Ich bin gespannt auf ihren ersten Auftritt."

Radio 1 bringt jeden Morgen eine Kolumne um 8.10 Uhr. Am Montag kommentiert die Politologin Regula Stämpfli, am Dienstag neu FDP-Nationalrätin Doris Fiala, am Mittwoch Radio 1-Chef Roger Schawinski, am Donnerstag Weltwoche-Besitzer Roger Köppel und am Freitag Ex-Stapi Elmar Ledergerber. Ebenfalls zum Team gehört der Chefredaktor des Branchenmagazin "Persönlich", Matthias Ackeret. (eh/bn/pd)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar