10.01.2020

Mediapulse

Radio 24 ist zurück auf dem Thron

Nach vier Jahren im Schatten von Energy Zürich schafft es das älteste Privatradio knapp wieder an die Spitze. «Wir sind unfassbar stolz», so Radio-24-Chef Florian Wanner. Die Auswertung der Top 15 zeigt jedoch: Alle Sender haben im Vorjahresvergleich an Reichweite eingebüsst.
Mediapulse: Radio 24 ist zurück auf dem Thron
Im Konzessionsgebiet 24 (Region Zürich) hat Radio 24 nach vielen Jahren zu ersten Mal wieder Radio SRF 3 überholt. (Bild: CH Media)
von Christian Beck

Es war historisch, als aus den Daten der Forschungsorganisation Mediapulse Anfang 2016 hervorging, dass Energy Zürich seinen Konkurrenten Radio 24 «von seiner jahrzehntelangen Führungsposition» abgelöst hatte (persoenlich.com berichtete). «Es fehlte an einem konsequenten Programm und an Kontinuität», sagte damals Radio-24-Geschäftsführer Florian Wanner zu persoenlich.com. Das Wundenlecken dauerte seine Zeit. Nun, vier Jahre später, ist Radio 24 wieder zurück an der Spitze der Schweizer Privatradios. Dies zeigen die Radio-Nutzungsdaten vom zweiten Semester 2019, die am Donnerstagmittag öffentlich wurden.

Mit 258'460 täglichen Hörerinnen und Hörern war Radio 24 im letzten Halbjahr das meistgehörteste Privatradio (alle Zahlen immer von Montag bis Sonntag). Energy Zürich wurde knapp mit 255'790 Hörerinnen und Hörern auf den Platz 2 verdrängt, dies vor Radio Pilatus (247'530). «Wir sind unfassbar stolz auf unser Radio-24-Team», wird Wanner in einer CH-Media-Mitteilung vom Donnerstag zitiert. Dass es gelungen sei, just zum 40. Geburtstag von Radio 24 zurück an der Spitze zu sein, sei «schlicht grossartig». «Die Krone gehört zu Radio 24, daher sitzt sie auch nach vier Jahren noch gut», ergänzt Wanner im persoenlich.com-Interview.

Über das ganze Jahr 2019 betrachtet hatte Energy Zürich jedoch mehr Hörer als Radio 24. Im Jahresschnitt erreichte Radio 24 täglich 262'320 Hörer, Energy Zürich 272'115.

Alle grossen Radios verlieren Hörer

Werden die neusten Zahlen mit dem zweiten Semester 2018 verglichen, zeigt der Blick auf die Top 15 der Schweizer Privatradios: Sämtliche Sender haben an Reichweite eingebüsst. Radio 24 hatte innerhalb eines Jahres 7700 Hörer weniger – Energy Zürich verlor jedoch fast 33'000. 


Im Vergleich zum ersten Semester 2019 konnte Radio 24 im zweiten Halbjahr zulegen – in der gleichen Periode hatte Energy Zürich an Hörerschaft verloren. Radio Central überholte Radio Zürisee und landet neu auf Platz 6. Aus den Top 15 geflogen ist das damalige Radio Planet 105, das seit Ende November als 20 Minuten Radio am Markt auftritt. Gegenüber dem Vorjahressemester verlor der Sender rund 10'000 Hörerinnen und Hörer. Nachgerutscht ist Energy Basel.

Bei den Marktanteilen – eine Kombination aus Hördauer und Reichweite – ist Radio Pilatus an der Spitze (2,95 Prozent), dies vor Radio 24 (2,87 Prozent) und Radio Central (2,66 Prozent). Energy Zürich kommt hier lediglich auf den sechsten Platz. In puncto Hördauer bleibt Radio Eviva mit über 75 Minuten das am längsten gehörte Privatradio. Radio 24, in der Reichweite auf dem ersten Platz, wird während 53 Minuten gehört.

Deutschschweizer hören am längsten Radio

Unangefochten an der Spitze aller Radios sind die Sender der SRG mit insgesamt 2,45 Millionen Hörern in der Deutschschweiz (persoenlich.com berichtete). Ganz vorne landete auch im zweiten Halbjahr 2019 Radio SRF 1 mit 1,34 Millionen täglichen Hörerinnen und Hörern. Deutschschweizer hören im Schnitt während 117 Minuten Radio pro Tag, schreibt Mediapulse weiter. Dies sei deutlich mehr als der Wert in der Romandie, wo das Radio während 98 Minuten pro Tag läuft.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200118

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.