13.02.2021

Verlegerverband

Ringier ist doch noch nicht beigetreten

Wegen Streit um Medienförderung: Ein Jahr nach der Ankündigung ist das Medienhaus immer noch nicht im VSM.
Verlegerverband: Ringier ist doch noch nicht beigetreten
Ringier hat auf die angekündigte Rückkehr in den Verlegerverband Schweizer Medien verzichtet. (Bild: Keystone/Ennio Leanza)

«Ich freue mich sehr, dass Ringier wieder an Bord ist», sagte Verlegerpräsident Pietro Supino an der Dreikönigstagung vor einem Jahr (persoenlich.com berichtete). Wie die Republik am Freitag berichtet, sind Ringier und Ringier Axel Springer Schweiz (Rasch) jedoch bis heute nicht in den Verlegerverband Schweizer Medien (VSM) zurückgekehrt. 2015 wurde bekannt, dass Ringier nach einem Eklat aus dem VSM austrat.

Laut Recherchen der Republik sollen unterschiedliche Ansichten zur Förderung der Medien erneut zu einem Streit geführt haben. «Deshalb haben wir den Wiedereintritt nicht vollzogen», so Ringier-CEO Marc Walder zum Onlinemagazin. Es sei vorstellbar, dass Ringier und Rasch im Verlauf des Jahres zum VSM zurückkehren würden.

Der VSM wollte sich auf Anfrage von persoenlich.com nicht dazu äussern.

Die zuständige Nationalratskommission entscheidet voraussichtlich am Montag, ob das umstrittene Medienförderungspaket zur Annahme empfohlen wird. (cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210415

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.