12.10.2015

Radio 1

Roger Schawinski tritt künftig gegen Markus Somm an

"Roger gegen Markus" wird am 19. Oktober erstmals ausgestrahlt.
Radio 1: Roger Schawinski tritt künftig gegen Markus Somm an

Einen Tag nach den National- und Ständeratswahlen feiert die politische Kultsendung bei Radio 1 ihr Comeback. "Roger gegen Markus“ wird am Montag, 19. Oktober um 18.05 Uhr zum ersten Mal ausgestrahlt, heisst es in einer Mitteilung.

Neuer Diskussionspartner von Radio-1-CEO und Besitzer Roger Schawinski wird jeden Montag Markus Somm sein. Während wöchentlich 30 Minuten werden die beiden kontrovers debattieren – über die spannendsten Themen der vergangenen Woche, und zwar nach dem bewährten Prinzip: "Zwei Standpunkte, zwei Meinungen, zwei Welten".

Wunschkandidat

Markus Somm gehöre als Verleger und Chefredaktor der "Basler Zeitung“ zu den profiliertesten Journalisten und Buchautoren der Schweiz. "Eine Radiosendung mit Roger Schawinski zu machen, das ist eine äusserst spannende Herausforderung für mich, auf die ich mich sehr freue“, sagt Somm laut Mitteilung.

Roger Schawinski ist überzeugt, dass die Neulancierung der Sendung mit einem anderen Protagonisten schnell die frühere Flughöhe erreichen wird: "Wir haben sehr unterschiedliche politische und weltanschauliche Positionen, das ist das Salz in der Suppe. Nachdem Roger Köppel in die Politik eingestiegen ist, war der Vollblutjournalist Markus Somm mein absoluter Wunschkandidat.“

Anfang September verkündtete Radio 1 den Talk wegen "unergiebiger Debatten" vom Sender zu nehmen. Seit Köppels Eintritt in die Politik habe sich die ursprüngliche Konstellation und die Tonalität der Sendung grundsätzlich geändert. (pd)

 


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren