29.10.2018

Zürcher Radio-Stiftung

SRF-Webserie «Nr. 47» gewinnt den Fernsehpreis 2018

Der Radiopreis 2018 geht an Mariel Kreis für eine auf SRF 2 Kultur ausgestrahlte Sendung über die «Musikgeschichte der Atombombe».
Zürcher Radio-Stiftung: SRF-Webserie «Nr. 47» gewinnt den Fernsehpreis 2018
Die Schauspieler und Bewohner des fiktiven Wohnblocks «Nr. 47» posieren auf dem Dach ihres Film-Zuhause. (Bild: SRF/Naomi Wirth)

Die Zürcher Radio-Stiftung verleiht ihren Fernsehpreis 2018 an den Autor und Produzenten Adrian Spring und sein Team für die erste Staffel ihrer auf Youtube und srf.ch ausgestrahlten Webserie «Nr. 47». Die Jury lobt damit gemäss einer Mitteilung die «aktive, kreative Lust auf ein dramatisches Abenteuer» und zeichnee die Fähigkeit aus, «den Alltag einiger junger Erwachsener in zwanzig kurzen Folgen ausdrucksstark und realistisch nachzugestalten.»

5808863-767x554

Der Radiopreis 2018 geht an die SRF-Redaktorin Mariel Kreis für ihre Sendung «BABOOM!!! Eine kleine Musikgeschichte der Atombombe» auf SRF 2 Kultur. Es erstaune hier – so die Jury – die «Kühnheit des thematischen Ansatzes», und es überzeuge und fasziniere die «kunstvoll komponierte Einheit aus differenziertem Geschichtsbewusstsein, vielfältigem Kenntnisreichtum und radiophoner Originalität.»

1564837-767x554

Der Radio- und der Fernsehpreis sind mit je 25'000 Franken dotiert. Die Verleihung erfolgt am 26. November 2018 im Rahmen eines Festakts in Zürich. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191216

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.