27.09.2018

Geschäftsberichte-Rating 2018

Chemiekonzern Clariant ist an der Spitze

Auf den Rängen zwei und drei folgen die Liechtensteinische Landesbank und Implenia. Insgesamt wurden 230 Unternehmen bewertet. Neben den Gesamtsiegern ehrte der Harbour Club am Donnerstag in Zürich auch die besten Geschäftsberichte in den Kategorien Value Reporting und Design.
Geschäftsberichte-Rating 2018: Chemiekonzern Clariant ist an der Spitze
Die Gesamtsieger (v.l.): Cyrill Sele (Head Group Corporate Communications & Group Secretary Liechtensteinische Landesbank, 2. Platz), Kai Rolker (Head of Group Communications, Clariant, 1. Platz), Reto Aregger (Head of Communications Group Implenia, 3. Platz), Hans-Peter Nehmer (Head of Corporate Communications, Allianz Suisse und Präsident Schluss-Jury). (Bild: zVg.)

Der Gesamtsieger des Schweizer Geschäftsberichte-Ratings heisst Clariant. Auf Rang zwei liegt die Liechtensteinische Landesbank, gefolgt von Implenia. Der Aufsteiger des Jahres in der Wertung Design ist Swissquote. Der Aufsteiger Value Reporting heisst Siegfried. Insgesamt 230 Unternehmen wurden durch drei Jurys bewertet, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben.

Die Preisträger konnten ihre Zertifikate am Donnerstagabend, 27. September in Zürich im Forum St. Peter der Credit Suisse entgegennehmen. Das Schweizer Geschäftsberichte-Rating wird jährlich vom Harbour Club durchgeführt.

Im Schweizer Geschäftsberichte-Rating werden die Geschäftsberichte aller kotierten Unternehmen, die im SPI vertreten sind, aufgenommen. Die Liste wird mit den Unternehmen der 50 umsatzstärksten Unternehmen, den 15 Versicherungen mit dem höchsten Prämienvolumen und den 25 Banken mit der höchsten Bilanzsumme ergänzt und umfasst 2018 230 Unternehmen.

Dieses Sample wurde nacheinander von drei Jurys bewertet. Erstens durch die Jury des Instituts für Banking und Finance (Value Reporting) der Universität Zürich unter der Leitung von Alexander F. Wagner, zweitens durch eine Jury Design unter der Leitung von Jonas Voegeli und Jiri Chmelik von der Zürcher Hochschule der Künste. Danach bewertete eine Abschlussjury unter der Leitung von Hans-Peter Nehmer, Harbour-Club-Vorstandsmitglied und Head of Corporate Communications von Allianz Suisse, die zwölf besten durch die Vorjurys ausgewählten Geschäftsberichte – Print und Online – des Jahrgangs.

Hans-Peter Nehmer begründet den Entscheid gemäss Mitteilung wie folgt: «Mit dem integrierten Bericht von Clariant hat ein Konzept gewonnen, das es in der Schweiz noch schwer hat. Zugegeben, die simultane Kommunikation der finanziellen und nichtfinanziellen Angaben ist in der Umsetzung anspruchsvoll. Und doch zeigt unser diesjähriger Sieger Clariant vorbildlich, wie ein Unternehmen seine wichtigsten Werttreiber schlüssig darlegen kann.»

Gesamtsieger Geschäftsberichte der Schlussjury
Platz 1: Clariant
Platz 2: Liechtensteinische Landesbank
Platz 3: Implenia

Kategorie Design (Online und Print)
Platz 1: Hiag Immobilien
Platz 2: Implenia
Platz 3: Siegfried

Kategorie Value Reporting (Online und Print)
Platz 1: Clariant
Platz 2: Swisscom
Platz 3: LafargeHolcim

Aufsteiger des Jahres
Design: Swissquote
Value Reporting: Siegfried

Alle Detailresultate sowie die PDFs der bewerteten Berichte inklusive der Vorjahre sind auf der Plattform www.gbrating.ch zu finden. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar