02.10.2020

Fair-On-Pay

Die Lohngleichheit wird eingehalten

Ringier und Ringier Axel Springer Schweiz sind faire Arbeitgeber und erhalten dafür ein Zertifikat.

Aufgrund der Revision des Gleichstellungsgesetzes per 1. Juli 2020 sind sämtliche Firmen in der Schweiz mit mehr als 100 Mitarbeitenden verpflichtet, bis Juni 2021 eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Bereits im Frühsommer dieses Jahres haben sich Ringier Axel Springer Schweiz und Ringier dazu entschieden, die Einhaltung der Lohngleichheit von einer externen Firma überprüfen zu lassen, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung heisst.

Die beiden unabhängig voneinander getätigten Überprüfungen der Lohnstruktur wurde durch die Personalberatungsfirma Comp-On nach dem Fair-On-Pay-Zertifizierungsstandard durchgeführt und bestätigt. Fair-On-Pay prüft die Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben des Bundes zur Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern im Unternehmen. Anschliessend wurden die Untersuchungsergebnisse von Société Générale de Surveillance (SGS) auf Glaubwürdig gegengecheckt und mit dem «Fair-On-Pay+»-Zertifikat ausgezeichnet.

FairOnPay_COLOR_Final


«Auf Basis der sogenannten Logib-Analyse liegt die geschlechtsspezifische Lohndifferenz bei Ringier Axel Springer Schweiz als auch bei Ringier innerhalb der Toleranzschwelle von fünf Prozent», wird Patricia Franzoni, Head of HR Ringier Axel Springer Schweiz, in der Mitteilung zitiert. «Auf dieser Grundlage hat uns die SGS das Zertifikat ‹Fair-On-Pay+› ausgestellt. Damit wurden Ringier und Ringier Axel Springer Schweiz als fairer Arbeitgeber ausgezeichnet und unser nachhaltiges Engagement für die Lohngleichheit unterstrichen», so Susanne Jud, Head of Group HR a.I. Ringier.

Lohngleichheit für faires Miteinander und Diversität

«Für Ringier und für Ringier Axel Springer Schweiz ist die Analyse zur Lohngerechtigkeit ein wichtiger Beitrag zur Schaffung von Transparenz bei Entgeltstrukturen», so Ringier-CEO Marc Walder. «Es ist unsere Verpflichtung unabhängig vom Geschlecht fair zu entlöhnen und – wo erwiesen – geschlechtsbezogene Diskriminierung zu beseitigen.»

Alexander Theobald, COO Ringier und CEO von Ringier Axel Springer Schweiz, ergänzt: «Diversität und Inklusion sind für unseren Erfolg entscheidend. Chancengleichheit und die Gleichstellung aller Mitarbeitenden sind wichtige Pfeiler der Unternehmenskultur von Ringier und Ringier Axel Springer Schweiz. Dazu gehört auch die Lohngleichheit.»

«Das Fair-On-Pay-Zertifikat hat eine vierjährige Gültigkeit und bedingte eine Aufrechterhaltungsprüfung. Dadurch wird die kontinuierliche Einhaltung der Lohngleichheit auch über die Zeit sichergestellt. Damit erfüllt das Zertifikat die vom Gesetz vorgegebene Wiederholungspflicht von vier Jahren», sagt Loran Lampart, Founding Partner von Comp-On. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201025

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.