29.04.2005

Ernst Mörgeli

Früherer EMD-Sprecher gestorben

Sprecher unter Bundesrat Rudolf Gnägi.

Der frühere Informationschef des Militärdepartements Ernst Mörgeli ist am 22. April 91 jährig gestorben, wie die Familie mitteilte. Mörgeli war EMD-Sprecher unter Bundesrat Rudolf Gnägi.

Der 1914 geborene Jurist Mörgeli wirkte nach seinen Jus-Studien 1940 - 1943 offiziell als Sekretär am Schweizer Konsulat in Stuttgart. Tatsächlich war er nachrichtendienstlich tätig und überwachte das so genannte Panorama-Heim, wie der Historiker Jürg Stüssi-Lauterburg gegenüber der Nachrichtenagentur sda darlegte.

Hier koordinierten Nazis ihre subversive Tätigkeit gegen die Schweiz und warben Schweizer für den Dienst in der Waffen-SS an. Mörgeli wurde von der Gestapo verhaftet und zum Tode verurteilt. Ende 1943 wurde er aber ausgetauscht und kam frei.

Seine weiteren beruflichen Stationen waren Sachbearbeiter im Eidg. Justiz- und Polizeidepartement, Auslandschweizer-Sekretär der Neuen Helvetischen Gesellschaft und Journalist. 1972-1979 wirkte er als Informationschef des damaligen EMD (heute VBS).



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210127

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.