04.01.2021

Rosarot

Mit der Drohne durchs Kieswerk

Für die Kies AG Glattfelden hat die Agentur ein Rebranding und einen komplett neuen Markenauftritt realisiert.
Rosarot: Mit der Drohne durchs Kieswerk
Drohnenaufnahmen zeigen «ein bewegtes Schauspiel zwischen Mensch, Maschine und den wichtigen Baustoffen Kies und Beton». (Bilder: Rosarot/Rob Lewis)

Ein kleines Stück Kunst kann die Kies AG Glattfelden auf ihrer neuen Webseite präsentieren. Im neuen Corporate Design «und frisch betextet beeindruckt diese nämlich zusätzlich mit faszinierenden Aufnahmen, die bei herrlichem Wetter über dem Kieswerk eingefangen werden konnten», heisst es in einer Mitteilung der Agentur Rosarot. Entstanden sei so «ein bewegtes Schauspiel» zwischen Mensch, Maschine und den wichtigen Baustoffen Kies und Beton.

Kies und Beton sind heute unverzichtbare Baustoffe für das Fundament und den Bau unserer Strassen, Häuser und Infrastruktur, heisst es weiter. Eine feste regionale Grösse für die Branche sei die Kies AG Glattfelden im Norden des Kantons Zürich. Seit über 45 Jahren trage sie dort Kies aus der Grube Zelgli in den unterschiedlichsten Formen und Mengen ab. Seit 2010 werde im eigenen Betonwerk ebenso Beton produziert und alle Produkte mit der eigenen LKW-Flotte auch ausgeliefert. Um dies auch in der Kommunikation zu zeigen und mit einem frischen und modernen Look zu überzeugen, hätten sich die Baustoff-Spezialisten für die Zürcher Agentur Rosarot entschieden.

Beton und Kies als Ausrufezeichen

Der Gestaltung ging laut Mitteilung eine sorgfältige Analyse des User-Verhaltens voraus. Demnach wurde für die neue Webseite kies-ag-glattfelden.ch auf eine schlanke Struktur gesetzt, die alle Inhalte auf das Wesentliche reduziert, dieses dafür aber umso klarer und auffälliger in Szene setzt.

Kies_AG_icon

Im neu gestalteten Logo bilden Balken und Punkt, die für Beton und Kies stehen, ein Ausrufezeichen als klare Bekenntnis zur eigenen Kompetenz. «Denn neben dem grossen Qualitätsbewusstsein punktet die Kies AG hier zusätzlich mit einem hohen Mass an Engagement, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber ihren Kunden», schreibt die Agentur. Die neue Bilderwelt zeige neben modernen Maschinen und Fahrzeugen deswegen auch die Mitarbeitenden tatkräftig im Einsatz.

Für das Shooting im Kieswerk und den Videodreh per Drohne wurde der Berner Fotograf Rob Lewis engagiert. Der Auftritt wird komplett durch die Neugestaltung der Broschüren und Briefschaften sowie allen Beschriftungen.

Verantwortlich bei Kies AG Glattfelden: Daniel Schnellmann (Geschäftsführung); verantwortlich bei Rosarot: René Karrer (Creative Direction), Andreas Steiner (Consulting), Sarah Därendinger (Art Direction), Stephanie Steimer (Grafik, DTP), Falvia Hänni (DTP), Thorsten Hainke (Senior Text), Caro Etter (Digital Manager); verantwortlich bei Rob Lewis Photography: Rob Lewis (Fotograf). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.