04.08.2020

Jenni Kommunikation

Oliver Schneider neu im Team

Schneider ergänzt das Team der Agentur als PR-Berater. Der 36-Jährige war zuletzt als stellvertretender Chefredaktor bei der Netzwoche tätig.
Jenni Kommunikation: Oliver Schneider neu im Team
Oliver Schneider war nach seiner Tätigkeit für die Universität Zürich während knapp dreier Jahre Journalist bei der Netzwoche. (Bild: zVg.)

Oliver Schneider wird sich nebst der aktiven Betreuung und dem Ausbau von bestehenden Mandaten um die Akquisition von Neukunden kümmern, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst. Zudem übernehme er eine zentrale Rolle beim Ausbau der Geschäftsfelder und der Weiterentwicklung der Agentur. Er ersetzt Marc Heinrich, der zum Agenturkunden Red Hat als Business Development Manager Training, ALPS Region, wechselt.

Seine Kernaufgaben auf Agenturseite werden laut Mitteilung im Rahmen der Kundenbetreuung die Aufbereitung und Vermittlung von komplexen Inhalten für die entsprechenden Stakeholder sein, die Beratung, Umsetzung und Weiterentwicklung von Kommunikationsstrategien sowie die Unterstützung der Agenturleitung bei der künftigen Ausrichtung des Geschäftes.

«Ich freue mich, Oliver bei uns an Bord zu haben», lässt sich Urs Jenni, Inhaber und Geschäftsführer von Jenni Kommunikation, in der Mitteilung zitieren: «Wir kennen uns gut aus der Zusammenarbeit im Rahmen seiner ehemaligen Funktion und ich bin überzeugt, dass seine fundierten Fähigkeiten, speziell auch seine Kenntnisse über technologische Entwicklungen, gepaart mit seiner Persönlichkeit und dem persönlichen Netzwerk, von grossem Nutzen für die Entwicklung der Agentur sein werden.»

«Wer gehört werden will, der muss kommunizieren können», sagt Oliver Schneider. «Ich freue mich sehr darauf, die Kunden von Jenni Kommunikation bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Ich möchte Organisationen dabei helfen, ihre Geschichte so zu erzählen, dass es einen Unterschied macht – sei es nun für internationale Unternehmen, Schweizer Firmen oder hoffnungsvolle Start-ups.»

Oliver Schneider verfügt über einen Doktor der allgemeinen Geschichte und war nach seiner Tätigkeit für die Universität Zürich während knapp dreier Jahre Journalist bei der Netzwoche, zuletzt in der Position als stellvertretender Chefredaktor. Berufsbegleitende Weiterbildungen am MAZ vervollständigen seinen Werdegang. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200921

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.