18.09.2020

Leading Transformation Report

So hat Covid-19 die Firmen geprägt

Schweizer Führungskräfte beurteilen ihr Management zu Beginn der Coronakrise als adäquat und wirksam.
Leading Transformation Report: So hat Covid-19 die Firmen geprägt
Entgegen den Vorhersagen zur Entwicklung der Wirtschaft ziehen Schweizer Führungskräfte eine überraschend positive Bilanz aus der Covid-19-Pandemie. (Bild: Pixabay)

Im Leading Transformation Report 2020, der am Freitag veröffentlicht wurde, beurteilen Schweizer Führungskräfte ihr Management zu Beginn der Covid-19-Krise als adäquat und wirksam. Sechs von zehn Führungskräften geben sogar an, dass ihr Team gestärkt aus der Krise hervorgeht. Die Krise hat die drei Themen Digitalisierung, Neukundenakquise und Kundenzentrierung weiter in den Fokus gerückt. Die Dringlichkeit, auf diese Themen zu reagieren, ist hoch. Mit dem Ziel, die Unternehmensleistung zu verbessern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen. Damit dies möglich ist, sind verschiedene Faktoren notwendig, heisst es in einer Mitteilung.

Offenes Mindset, um Möglichkeiten zu erkennen

Jetzt, nach der ersten akuten Phase, wird die Anpassung der internen Organisation und der Kultur als wichtigste Herausforderung für die Zukunft gesehen. «Ein offenes Mindset ermöglicht einen klaren Blick, um das Wesentliche zu erkennen und das Klügste mit den vorhandenen Ressourcen zu erreichen», wird Gebi Küng, Inhaber von Küng Strategy Consulting, in der Mitteilung zitiert. Dazu sei notwendig, dass Unternehmensorganisation und -kultur auf Offenheit basieren und diese fördern.

Cornelia Tänzler von Boyden sieht in unsicheren Zeiten zudem eine Chance: «Guten Führungskräfte bietet sich die Möglichkeit, nicht nur zu reagieren, sondern auch neue Lösungen und Wettbewerbsvorteile zu finden. Es kann ein Arbeitsumfeld geschaffen werden, an dem ständig Neues gelernt, Zugehörigkeit grossgeschrieben und Vorstellungskraft gefördert wird.»

Digitalisierung als Brücke zwischen Stakeholdern

Mehr als 70 Prozent der Wirtschaftsführer geben an, dass sie die Digitalisierung weiter vorantreiben wollen, um die Distanz zwischen ortsunabhängig kooperierenden Teams sowie zu den Kundinnen und Kunden zu überbrücken. «Datengetriebene Business Innovation und Digitalisierung bieten enorme Potenziale. Die Kosten zu senken und gleichzeitig innovativ zu sein, das bleibt auch in Zukunft ein anspruchsvolles Unterfangen», sagt Claudia Conrads von Information Factory. Die Digitalisierung wird jedoch helfen, die Kluft zwischen den strategischen Absichten und ihrer Umsetzung zu überbrücken.

Nahezu jede zweite Führungskraft erlebte während der Krise eine Veränderung im Verhalten ihrer Kundinnen und Kunden. Rund ein Drittel der Unternehmen reagierte darauf, indem sie neue Dienstleistungen und Produkte entwickelten. Darüber hinaus gab mehr als die Hälfte der Führungskräfte an, bei strategischen Entscheidungen im nächsten Jahr die Kundenbedürfnisse miteinzubeziehen.

Charlotta Falk, Senior Creative Consultant und Mitglied des Management-Teams bei Futureworks, freut sich darüber, dass immer mehr Unternehmen Kundenzentrierung in den Fokus rücken und erkennen, wie entscheidend es ist, entsprechend auf Veränderungen im Kundenverhalten zu reagieren: «Um für seine Kundinnen und Kunden relevant zu sein und zu bleiben, ist es wichtig, sie und ihre sich verändernden Bedürfnisse wirklich zu verstehen. So können Unternehmen auch neue Kundengruppen effizienter erreichen – und bleiben im Endeffekt als Unternehmen resilient.»

Der Leading Transformation Report 2020 basiert auf einer Onlineumfrage im Sommer 2020, an der 428 Schweizer Führungskräfte aus verschiedenen Branchen teilnahmen. Hinter dem Bericht stehen die vier Unternehmen Boyden Executive Search, Futureworks, Küng Strategy Consulting und Information Factory. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Robert Weingart , 18.09.2020 14:52 Uhr
    Beurteilen sie sich selber. Wenn sie sich da nur nicht mal täuschen. Besser mal die Mitarbeiter fragen!
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201024

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.