10.09.2018

Infel

Standort Bern mit neuem Agenturleiter

Die Agentur zieht zudem von Wabern ins Zentrum und gewinnt neue Mandate in der Bundesstadt.

Aufbruchsstimmung bei der Infel Bern: Die Agentur holt mit Stefan Herrmann per 1. Oktober «einen langjährig agenturerfahrenen Kommunikationsprofi» als Standortleiter, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Er ersetzt Claude Beauge, der nach sechs Jahren bei Infel zurück ins Wallis wollte. 

Herrmann bringt neben seinem weitverzweigten Netzwerk in der Region Bern fundierte Kompetenz in Online-PR mit, also Massnahmen, die sich durch Web 2.0 erschlossen haben wie etwa Herstellen von Öffentlichkeit für Websites, PR mit Bildern, Online-Presseportale, Social Media, Blogger Relations, Influencer Relations, Influencer Marketing, Sponsored Content, Native Advertising und Content Marketing sowie die neuen Möglichkeiten des Online-Monitoring. Nach dem Abschluss seines Studiums in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bern erlernte er das PR-Handwerk bei der Berner Niederlassung von Farner. 2001 stiess Herrmann zur jungen by the way communications, bevor er 2016 zur by the way studio GmbH wechselte. Dort betreute er Mandate wie Ikea Schweiz, Bosch Schweiz und die SBB.

Bildschirmfoto 2018-09-10 um 13.59.11

Herrmanns Eintritt bringe nicht nur «eine Reihe neuer Mandate ins Portefeuille» der Infel. Er schaffe überdies grösseren Handlungsspielraum für CEO Alfredo Trasatti, so Infel in der Mitteilung weiter. Trasatti hatte neben dem Hauptsitz in Zürich in den vergangenen Monaten interimistisch auch den Standort Bern geleitet. Er kommentiert: «Ich werde mich in Zukunft stärker um Strategie, Akquisition und die Pflege von Kundenbeziehungen kümmern können.» 

Bildschirmfoto 2018-09-10 um 13.59.17


Einen weiteren Beitrag zum neuen Schub bei der Infel Bern leistet der Umzug von Wabern an die Laupenstrasse 8 ins Stadtzentrum von Bern. (pd/eh)

 

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar