05.01.2015

Matter Gretener Lesch

Eine Kampagne, die nicht süchtig macht

Sensibilisierungskampagne für Suchtpräventionsstellen entwickelt.
Matter Gretener Lesch: Eine Kampagne, die nicht süchtig macht

Ob nach Alkohol oder Cannabis: Wer süchtig ist, hat nur noch seine Sucht im Kopf. Genau das dramatisiert die Sensibilisierungskampagne, die Matter Gretener Lesch für die Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich entwickelt hat. Sie richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene und verzichtet ganz auf Verbote und erhobene Zeigfinger. Stattdessen fragt sie prüfend: "Hast du’s noch im Griff?" Und will so einen Reflexionsprozess auslösen, der im besten Fall dazu führt, dass die jungen Züricherinnen und Zürcher den Selbsttest auf suchttest.ch ausfüllen. Damit soll eine Verhaltensänderung angestossen werden, wie die Agentur in einer Pressemitteilung vom Montag schreibt.



Verantwortlich bei den Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich: Roland Stähli, Annett Niklaus (Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich). Verantwortlich bei Matter Gretener Lesch: Daniel Matter (Creative Direction), Dominik Imseng (Text), Laura Haas (Grafik), Verena Knof (Beratung); Fotografie, Bildbearbeitung und CGI: Carioca Studio/Visualeyes International Zürich; Online-Umsetzung: dotpulse; Mediaplanung: Ad.X. (pd)
 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221209

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.