Blog

Pierre Rothschild

14.06.2019

Die Chance und die Gefahr

Der Finanzinvestor KKR will beim Axel-Springer-Verlag einsteigen. Das ist die zweitbeste Lösung.

Blogeintrag lesen

0 Kommentare

Roman Geiser

13.06.2019

Wir arbeiten ernsthaft an Diversity

Uns Agenturen generell Etikettenschwindel und Lippenbekenntnisse vorzuwerfen, finde ich nicht fair. Eine Replik zu «Den Werberinnen vor der Sonne» von Edith Hollenstein.

Blogeintrag lesen

0 Kommentare

René Zeyer

12.06.2019

Sieg an der Sexismus-Front

Wilde Behauptungen, ohne dass die Kritisierten etwas sagen dürfen: Das Todesurteil im seriösen Journalismus.

Blogeintrag lesen

4 Kommentare

Edith Hollenstein

11.06.2019

Den Werberinnen vor der Sonne

Erst wenn Männer im Job-Sharing arbeiten und auch Agenturchefs reduzieren, sind Werberinnen gleichberechtigt.

Blogeintrag lesen

1 Kommentare

Christian Beck

07.06.2019

Frühstücks-TV bedrängt Pendlerzeitung

Das digitale Fernsehen Blick TV schöpft aus dem Vollen. Und dürfte eine Nische besetzen, die noch leer ist.

Blogeintrag lesen

0 Kommentare

Roger Schawinski

05.06.2019

Ein mieses Stück Fertigmacher-Journalismus

Die Replik auf einen Text von «Tages-Anzeiger»-Inlandredaktorin Claudia Blumer. Die ungekürzte Version.

Blogeintrag lesen

4 Kommentare

Pierre Rothschild

04.06.2019

Luca Hännis Erfolg begann in Köln

Vielleicht muss man sich bei der SRG fragen, ob hier nicht massiver Nachholbedarf besteht, ob man nicht die Türen für neue Talente weiter öffnen muss.

Blogeintrag lesen

1 Kommentare

Edith Hollenstein

03.06.2019

Zum Sommerstart in den Winterschlaf

Dominic Deville und sein hellwacher Sidekick Patrick Karpiczenko haben Profil, wirken souverän und ansteckend witzig.

Blogeintrag lesen

0 Kommentare

René Zeyer

31.05.2019

Blum, Blumer, blümerant

Der Talk mit der einer «Edelprostituierte» sorgte für Aufregung. Doch warum muss sich Schawinski neu erfinden?

Blogeintrag lesen

2 Kommentare

René Zeyer

30.05.2019

Darbellay befruchtet die Medien

Will Darbellay Fall aus den Schlagzeilen haben, tut er genau das Falsche. Die Walliser werden es ihm nachsehen, aber die Öffentlichkeit?

Blogeintrag lesen

0 Kommentare
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar