31.12.2017

In eigener Sache

Das hat 2017 zu reden gegeben

#Tattoogate, die SRF-«Arena» mit Daniele Ganser oder Köppel in Deutschland: Die persoenlich.com-Redaktion listet diejenigen Storys auf, die am meisten Kommentare provoziert haben. Hier sind sie, unsere kontroversesten Artikel 2017.

1. Ein No-Go bei «Glanz & Gloria». «Wenn die Tattoos einer TV-Moderatorin auffälliger sind als ihr Können, geht das gar nicht», schreibt TV-Kritiker René Hildbrand. 

uber-mich-kann-man-ganze-gullenwagen-ausleeren-1201



bild_span12_1

2.  «Arena» kurz vor dem Abbruch. «In der SRF-Sendung ging es am Freitagabend so turbulent zu wie seit vielen Jahren nicht mehr», schreibt TV-Kritiker René Hildbrand.



3. «Arena»: Streit um E-Mail führt zu grosser Beanstandungswelle. Nach der «Arena» sind bei der SRG-Ombudsstelle 30 Beanstandungen eingegangen. Für Kritik sorgt vor allem, wie sich Moderator Jonas Projer gegenüber seinem Gast Daniele Ganser verhalten hat. Auch Peter Studer hat medienethische Bedenken.



4. «Kassensturz»: Am besten ohne Winzenried
. «Kathrin Winzenried vom ‹Kassensturz› ist seit sehr langer Zeit die am schlechtesten gekleidete SRF-Moderatorin», schreibt TV-Kritiker René Hildbrand.



5. «Neue Zürcher Zeitung»: Uwe Justus Wenzel geht nach 22 Jahren
. Er hatte sich mehrfach gegen eine Ver-Politisierung und Ver-Boulevardisierung des Feuilletons ausgesprochen. Nun hat er die Kündigung erhalten.


auftritt-von-roger-koppel-sorgt-fur-furore-0612

6. ARD-Auftritt von Roger Köppel sorgt für Furore. Der Auftritt des «Weltwoche»-Verlegers und SVP-Nationalrats in der Sendung «Maischberger» stösst auf ein grosses Medienecho. Er läuft zu Hochform auf – und polarisiert. Als «besten und nervigsten Gast zugleich» bezeichnet ihn die «Berliner Zeitung».



7. Eine Grenze überschritten. Roger Schawinski kommentiert die «Arena» mit «Doktor Daniele Ganser».

8c4d54c0febcd7546133769803411239f00a9954




schon-uber-ein-drittel-des-geldes-beisammen-3321

8. «Republik»: 750'000 Franken in 7,5 Stunden gesammelt. Das Medienprojekt von Constantin Seibt und Christof Moser wird 2018 Realität. Im Crowdfunding wurden die beiden gesteckten Ziele – 750'000 Franken und 3000 Mitglieder – innert Stunden erreicht. «Ein Rekord», sagt Co-Gründer Christof Moser.



9. SRF: Gipfel der Dekadenz in «Mini Beiz, dini Beiz»
. «Übersättigt, verdorben und morbid: Die SRF-Vorabendsendung läuft immer häufiger aus dem Ruder», schreibt TV-Kritiker René Hildbrand.



10. Umbau bei Tamedia: Zwei konzentrierte Tamedia-Redaktionen ab 2018
. Paukenschlag bei Tamedia: Das Medienhaus setzt die kritisierten Sparpläne wie vermutet um. Die Gewerkschaften sind beunruhigt.

index_2



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar