28.07.2021

Jung von Matt Limmat

#Bereit mit Swisscom

Swisscom spannt auf Social Media seit dem Sommer 2021 mit der Kommunikationsagentur zusammen. In einer gemeinsamen Social-Media-Redaktion bringen die Content-Experten der beiden Unternehmen die Plattform #bereit auf alle Social-Media-Kanäle von Swisscom.

Das Team für Social-Driven Creativity von Jung von Matt Limmat arbeitet neuerdings auch für Swisscom. Was sich wie jede andere Zusammenarbeit zwischen Agentur und Unternehmen anhört, ist in diesem Fall einiges mehr.

So verstärkt das Jung von Matt-Team neu die bereits bestehende Social-Media-Redaktion von Swisscom mit dem Ziel, diese durch strategische Insights, Themen-Fokussierung sowie Analyse-Power weiterzuentwickeln und aufs nächste Level zu bringen. So heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

«Wir profitieren von kurzen Wegen, einer gemeinsamen Kreation und einem Sparring-Partner auf Augenhöhe. Und haben gleichzeitig den Vorteil, durch das Team von Jung von Matt die Aussensicht sozusagen in-house zu haben», lässt sich Jeffrey Gabriel, Co-Head of Content & Social Media bei Swisscom, zitieren.

#Bereit für alle Channels

Vor dem Start der Redaktionszusammenarbeit entwickelten die Teams gemeinsam die Social-Strategie. «Wir führten nicht nur eine klassische, globale Benchmark-Analyse durch, sondern nutzten das Know-How unserer deutschen Kolleginnen von Jung von Matt Flow, um eine tiefergehende Data Analysis durchzuführen», so Christoph Kinsperger, Executive Strategy Director PR & Content bei Jung von Matt Limmat.

Symbolbild_2


Daraus entstanden ist eine Content-Strategie, die die übergreifende Kommunikationsplattform #bereit von Swisscom auf alle Social Media-Channels des Telekommunikationsanbieters bringt.

#Bereit fürs Team

In Redaktionssitzungen stimmen sich die Teams von Swisscom und Jung von Matt Limmat eng ab, entwickeln kollaborativ bestehende Formate weiter und setzen neue Formate in kurzer Zeit um. «Der Newsroom-Approach gibt uns die Möglichkeit, kurzfristig auf kommunikative Aufhänger zu reagieren und auch gleich die Umsetzung gemeinsam zu definieren. Damit gewinnen wir Speed und spielen uns als Team immer besser ein», so Christoph Kinsperger. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210926

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.