29.07.2021

In Flagranti

Brandprävention schlägt ein wie der Blitz

Die Präventionskampagne für die Gebäudeversicherung Bern vermittelt Wissen im Umgang mit Blitzschlag.
In Flagranti: Brandprävention schlägt ein wie der Blitz
Die nächste Herausforderung der Kampagne: Gib Blitzschlag keine Chance. (Bilder: zVg)

Mit der Präventionskampagne «offenes Feuer» sensibilisieren die Gebäudeversicherung Bern (GVB) und In Flagranti Communication Menschen im Kanton Bern bereits im dritten Jahr immer wieder neu für die Brandgefahren Grill, Kerze, Zigarette und Elektrogerät. Über 34'000 Personen haben sich letztes Jahr in der multimedialen Kampagne mit Wissen und Tipps zur Brandprävention auf der Landingpage feuerstopp.ch versorgt, wie es in einer Mitteilung der Agentur heisst. Die GVB habe 2020 in den entsprechenden Kategorien 139 Feuerschäden weniger als im Vorjahr registriert.

In diesem Jahr integriert In Flagranti Communication die Brandgefahr Blitzschlag neu in die Kampagne. Denn Blitzschlag verursacht laut Mitteilung jeden dritten Feuerschaden an Gebäuden. GVB-Feuerwehrinstruktor Stefan Held erklärt in praktischen Videos, welche Schutzmassnahmen bei Blitzschlag helfen und zeigt im Experiment, wie Überspannung wirkt.

Die weiterentwickelte Kampagne setzt auf die bewährte Visualität der Strohwelt. Auch die Gefahren durch Kerzen, Zigaretten und Elektrogeräte sind weiterhin effektvoll inszeniert – auf zahlreichen On- und Offline-Kanälen.

Die Präventionskampagne läuft von Juni 2021 bis Ende Januar 2022 in mehreren Etappen mit je einem Fokusthema zweisprachig in Deutsch und Französisch. In Flagranti Communication ist verantwortlich für Konzept, Strategie und Realisation der Präventionskampagne. Die Videos wurden zusammen mit Crunch produziert. Die digitale Aussteuerung macht Ads&Figures. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.