12.05.2019

The One Show

Die Schweiz holt Gold und Silber

Zwei Pencils für Thjnk Zürich: Der Film «Alle sind gleich. Niemand ist gleicher» überzeugte beim 46. One Show in New York. «Von Gold in Film hätte ich nie zu träumen gewagt», sagt Alexander Jaggy von Thjnk Zürich.
von Edith Hollenstein

Nach der zweiten Award-Nacht in New York ist klar: Die Schweiz holt dieses Jahr zwei Pencils, darunter sogar einen in Gold. Thjnk Zürich schafft das mit dem Film für Pro Infirmis «Alle sind gleich. Niemand ist gleicher» (persoenlich.com berichtete).

Der Film für Pro Infirmis (siehe Video unten) überzeugte in der Kategorie «Cinema Advertising». Und er holte gleich noch einmal eine Auszeichnung: Silber in der Kategorie «Online Films & Video – Long Form».

Bei Thjnk Zürich ist die Freude riesig. «Dass wir als kleine Schweizer Agentur in der Königsdisziplin Film einen Gold- und Silberpencil aus New York mit nach Hause nehmen dürfen, ist eine Riesenehre. Ich sass zweimal in dieser Jury und weiss, wie unglaublich schwierig es ist, überhaupt in die Ränge zu kommen. Von Gold in der Filmkategorie hätte ich nie zu träumen gewagt», so Alexander Jaggy, Kreativchef und Partner von Thjnk Zürich, am Samstag auf Anfrage von persoenlich.com.

Bildschirmfoto 2019-01-07 um 13.49.36_1

Ingesamt am erfolgreichsten waren Wieden+Kennedy und Droga5 New York: Sie gewinnen je acht Gold-Pencils. «Dream Crazy» für Nike gewinnt den «Best of Show» und drei «Best of Disciplines».

Die One Show in New York ist einer der härtesten Kreativwettbewerbe der Welt. Er zählt fürs Schweizer Kreativranking mit dem höchsten Faktor – wie der D & AD und Cannes Lions.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Reinhard Vogel, 13.05.2019 19:58 Uhr
    Bravo Alex & Team!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.