04.08.2000

GreenCross gegen Chemiewaffenlager

McCann-Erickson startet eine Kampagne im Auftrag der internationalen Umweltorganisation um Gründungsmitglied Michail Gorbatschow.

GreenCross ist eine internationale Umweltorganisation. Zu den Gründun gsmitgliedern gehört der ehemalige Regierungschef der früheren Sowjetunion, Michail Gorbatschow. McCann-Erickson Genf hat von GreenCross den Auftrag für eine Kampagne erhalten, die Ende August in der Schweiz und später auch international geschaltet wird. Dabei geht es um Chemiewaffen. Gemäss einer UNO-Charta haben sich die Industrieländer geeinigt, diese zu vernichten. In Russland haben noch sieben Chemiewaffenlager existiert. Die USA hat die Kosten für die Vernichtung eines Lagers übernommen, weil Russland diese dafür nicht aufwenden kann. Europa sperrt sich gegen diese Ausgaben, weil kein Verteilungsschlüssel erarbeitet werden kann. Deshalb will jetzt das GreenCross öffentlichen Druck erzeugen und die Vernichtung der verbleibenden Chemiewaffenlager zum Thema machen.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240301