28.08.2021

Digalog

Reformierte Kirche startet Charmeoffensive

Mit einer Imagekampagne kämpft die Evang.-ref. Kirchgemeinde Gossau-Andwil gegen Mitgliederschwund.

Seit 124 Jahren ist die Evang.-ref. Kirchgemeinde in Gossau, Arnegg und Andwil präsent. Die Kirchgemeinde bietet in und um Gossau mit ihren Angeboten über 50 Möglichkeiten der Begegnung. Doch dies ist in Gossau, Andwil und Arnegg zu wenig bekannt. Viele Menschen aus dieser Region denken, dass hauptsächlich der Sonntagsgottesdienst sowie Taufe, Hochzeit und Beerdigung zum Kirchenangebot gehören.

Dies führt unter anderem dazu, dass in den letzten Jahrzehnten die Mitgliederzahlen zurückgingen. Dies soll sich ändern. Dafür wurde ein Kommunikationskonzept erarbeitet und Massnahmen definiert, wie es in einer Mitteilung heisst. Konkret wurde ein neues Logo inklusive Claim und Corporate Design entwickelt und eine Charmeoffensive mit einer Imagekampagne lanciert.

Mit dem neuen Auftritt bezieht die Evang.-ref. Kirchgemeinde Gossau-Andwil Position – nicht nur inhaltlich, sondern auch visuell.

Das Logo wurde unter Mitwirkung der Kirchbürgerinnen und Kirchbürger entwickelt. Es besteht aus drei in einem warmen Rot gehaltenen Punkten und der Wortmarke «evangelisch reformiert in Gossau-Andwil». Die drei Punkte stehen sinnbildlich für die Dreifaltigkeit.

Der Claim lautet: «Wir sind … Gemeinschaft». Damit wird betont, dass die Kirchgemeinde nicht einfach viele Möglichkeiten der Begegnung hat, sondern dass alle diese gelebt werden. Die Gemeinschaft der Kirchgemeinde bietet Lebenssinn, Zugang und Erfahrungsraum für den christlichen Glauben und gemeinsame Erlebnisse. Der Dreipunkt schafft Raum für das grosse Ganze und findet sich auch im Logo wieder.

Die Charmeoffensive entdeckt die Bevölkerung in und um Gossau auf Plakatwänden, in Zeitungen, als Videospots in der Poststelle, Postautos, den sozialen Medien sowie auf ref-gossau.ch. Dabei werden Kurzgeschichten erzählt über Menschen, die Pingpong-Spielen, Mountainbiken oder eine unfreiwillige Gartendusche nehmen …

Verantwortlich bei der Kirchenvorsteherschaft der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Gossau-Andwil: Herbert Weber (Präsident); verantwortlich bei Digalog: Marcel Cello Schumacher (Projektleitung, Konzeption, Kreation und Realisation); Videospots: digalog.ch und bridgemedia.ch; Corporate Design: digalog.ch und andreaflammer.ch. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221201

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.