04.05.2021

Wirz/BBDO

Robert De Niro gibt Roger Federer einen Korb

Der neue Werbespot von Schweiz Tourismus ist ein Werbespot über einen Werbespot, den es nie geben wird. In den Hauptrollen: der grösste Tennisspieler aller Zeiten und der grösste Schauspieler aller Zeiten. Gedreht wurde letzten Herbst in Zermatt und New York.
Wirz/BBDO: Robert De Niro gibt Roger Federer einen Korb
Zwei Stars in einem Werbespot: Robert De Niro und Roger Federer werben für Schweiz Tourismus. (Bilder: Wirz)

Schweiz Tourismus lädt zu einem intimen Gespräch zwischen zwei Stars ein: Oscar-Preisträger Robert De Niro und Tennis-Maestro Roger Federer. Federer möchte, dass De Niro in seinem Werbefilm für die Schweiz mitspielt. De Niro lehnt ab, denn die Schweiz mag zwar lieblich, beeindruckend und traumhaft schön sein, doch gibt es hier weder Gefahr noch Drama. Eben genau jene Elemente, die für De Niros Schaffen so zentral sind.

Aber Drama ist angesichts von Covid-19 das, was wir aktuell am wenigsten wollen – und so entpuppt sich ein Film, der nie realisiert wurde, als charmante und selbstironische Werbung für die Schweiz. Denn wer Ferien ohne Drama braucht, braucht die Schweiz. Ausser natürlich, man ist Robert De Niro.

Der Film ist die neueste Arbeit der Schweizer Agentur Wirz BBDO, die für die gesamte Kampagne verantwortlich ist. Er wurde vom dänischen Regisseur Martin Werner inszeniert und im letzten Herbst in Zermatt und New York gedreht, wie es in einer Mitteilung heisst.

Im März dieses Jahres hatte Roger Federer seine neue Rolle als Botschafter für Schweiz Tourismus bekannt gegeben (persoenlich.com berichtete). «Für das Land werben zu können, dem ich so viel verdanke und das seit eh und je meine Heimat ist, erfüllt mich mit Stolz», wird er in der Mitteilung zitiert.

Nach ersten prominenten Auftritten, unter anderem auf den berühmten Plakatwänden am Piccadilly Circus in London, geht ab heute dieser Film um die Welt – über das Land, in dem man sich maximal entspannen kann.

Was die Schweiz zur perfekten Feriendestination macht, sind nicht nur die spektakulären und unberührten Landschaften, sondern auch die kurzen, einfachen und bequemen Wege direkt ins Naturerlebnis. So sind Erholung und Energietanken garantiert. Die Kampagne fasst diesen USP für die Besucherinnen und Besucher zusammen: «Wenn Sie wirklich entspannen wollen, wenn Sie wirklich dem Alltag entfliehen wollen, wenn Sie wirklich voller Energie in den Alltag zurückkehren wollen, wenn Sie Ferien ohne Drama wollen, dann brauchen Sie mehr als Ferien. Dann brauchen Sie Schweiz.»

«Schweiz Tourismus und Roger Federer sind der perfekte Match. Und Federer tankt schon sein ganzes Leben Energie in der Schweizer Natur. Das macht es zu einer sehr authentischen Geschichte», wird André Hefti, Head of Marketing & Productions bei Schweiz Tourismus, in der Mitteilung zitiert.

Kommt De Niro bald in die Schweiz?

In der Zusammenarbeit mit Roger Federer wird es in Zukunft weitere gemeinsame Projekte geben. Bereits in Betrieb ist die Website auf der Besucherinnen und Besucher persönliche Empfehlungen und Highlights von Federer entdecken können. Die Vielfalt der Erlebnisse, die hier vorgestellt werden, ist gross und reicht von entspannend und erholsam bis hin zu aufregend.

Beim Scrollen durch die Bilder könnte sogar Robert De Niro seine Meinung ändern. Darauf angesprochen, sagt er: «Es reizt mich, bald die Naturschönheiten der Schweiz zu entdecken – vielleicht zusammen mit Roger.» Die Kampagne ist ab heute Dienstag weltweit im Einsatz.

Verantwortlich bei Schweiz Tourismus: André Hefti (Head of Marketing & Productions); Martin Pally (Marketing Manager Summer & Autumn); Dominic Stöcklin (Leiter Social Media); Pascal Bloch (Visual Concept Manager); Daniela Chiani (Project Manager Marketing Summer); verantwortlich bei Wirz: Livio Dainese, Alain Eicher, Johannes Raggio, Jannic Mascello, Elise Smidt, Elena Gabriel (Kreation); Cosima Lang, Laura Saner (Storyline); Erasmo Palomba (Agency Producing); Simone Jehle, Janna Löhr (Beratung); Rahel Signer (Medienrealisation); Pumpkin Film (Filmproduktion); Sonja Brand (Exec. Producer); Julia Illig (Producer); Nicolai Monberg (Edit); Martin Werner (Regie); Manuel Ruiz (NYC), Jan Mettler (CH, Director of Photography); Ballad (Musik und Sounddesign); Per Kasch (Fotograf); BaconX und Südlicht (Bildbearbeitung). (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Xavier Koller, 05.05.2021 20:24 Uhr
    Die perfekte Paarung! Mutige Idee! Gutes Script! Super umgesetzt! Bravi!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210506

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.