17.07.2019

Chimpy

So fest nervt ein leerer Handyakku

Die Inhouse-Kampagne des Powerbank-Leihservice entstand unter der Leitung von Ex-TBWA-Texter Clement Obiegbu.

Chimpy hat eine Video-Kampagne, die der Powerbank-Leihservice inhouse entwickelte. Im Mittelpunkt der Spots steht das Anti-Testimonial Boris. Ein leerer Akku, der Menschen im Alltag heimsuche. Entstanden sind die Spots unter der Leitung von Clement Obiegbu, neuer Creative Brand Manager beim Powerbank-Leihservice. Er kam von TBWA\Zürich, wo er zuletzt für Kunden wie McDonald´s und Zürcher Kantonalbank arbeitete, wie es in der Mitteilung heisst.


In den drei 30-sekündigen Spots störe das Maskottchen bei der Nutzung elektronischer Geräte. Gedreht worden seien die Clips mit versteckter Kamera, die Reaktionen der Passanten seien echt. «Die Idee haben wir wie bei anderen Kampagnen zuvor im Team entwickelt und mit Unterstützung zahlreicher Mitarbeitenden umgesetzt», wird Chimpy-CEO und Mitgründer Andreas Brändle zitiert.

Start der Kampagne sei Mitte Juli. Für die Produktion habe Chimpy die junge Produktionsfirma UPMI Enterprises beigezogen. Zu sehen seien die Spots in Deutschland und der Schweiz ausschliesslich online. Begleitet würden sie von Instagram- und Facebook-Storys. Weitere Spots sollen noch in diesem Jahr folgen.

Chimpy1


(pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190821

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.