01.12.2021

Simon Huber

So kommt Gesundheit zu den Ärmsten

Die Schweizer Entwicklungsorganisation Fairmed inszeniert einen fluiden OP-Saal und stellt dabei die Frage der medizinischen Grundversorgung ins Zentrum ihres neuen TV-Spots.

In den letzten anderthalb Jahren haben uns etliche Bilder von überfüllten medizinischen IP-Stationen und OP-Sälen erreicht. Auch wenn derzeit die Meinungen über den Umgang mit der Pandemie in der Bevölkerung weit auseinandergehen, so sind sich in einer Frage doch alle einig: Im Ernstfall sind wir alle froh um eine intakte Gesundheitsversorgung.

Fairmed hat es sich zum Ziel gesetzt, dass weltweit niemand mehr an einer heilbaren Krankheit leiden oder sterben soll und dass auch die Ärmsten ein Recht auf eine medizinische Grundversorgung haben. In ihrer aktuellen Kampagne nutzt die Organisation die aktuelle Sensibilisierung der Schweizer Bevölkerung und übersetzt die zu überwindenden Missstände des globalen Südens auf unsere westliche Welt und damit auf unser eigenes Wertesystem, wie es in einer Mitteilung heisst.

Simon Huber und seine Filmcrew inszenieren hierfür die Gegensätze zwischen einer intakten und einer fehlenden Gesundheitsversorgung und lassen kurzerhand einen OP-Saal samt OP-Crew und Medizinaltechnik verschwinden. Dadurch bricht der TV-Spot die emotionale Distanz des Publikums auf überraschende Weise auf und steigert die Empathie und Betroffenheit der Zuschauenden.

Die neue Spot-Kampagne «Wir bringen Gesundheit zu den Ärmsten» läuft ab sofort in der DOOH-Aussenwerbung und ab 2022 zusätzlich auf öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Stationen der Deutsch- und Westschweiz.

Dieser Spot konnte laut Mitteilung nur dank der grosszügigen Unterstützung zahlreicher Partnerinnen und Partner realisiert werden, die Fairmed Equipment, Zeit und Fachwissen geschenkt haben.

Verantwortlich bei Fairmed: David Maurer (Leitung Marketing), Saskia van Wijnkoop (Kommunikation/PR), Arno Meili (Mitarbeiter Marketing und Kommunikation); verantwortlich für die Filmproduktion: Simon Huber (Idee/Konzept, Produktion, Regie, Kamera), Sara Weingart (Ausstattung), Raphael Toel (Licht), Dominik Lang/Brosky Media (Motion-Control), Yann Zieschank/Chilicosta (Décorsbau) Kaspar Kilchenmann (Editing/VFX), Bluebox (Sounddesign und Tonmischung), Jügen Kupka (Colorgrading). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220125

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.