19.05.2022

Thjnk Zürich

Sunrise will Grosses erreichen

Nach dem Zusammenschluss von Sunrise und UPC präsentiert sich die Marke jetzt mit einem komplett neuen Auftritt. Thjnk Zürich ist für die Markenkommunikation zuständig. Die neue Brand Identity stammt von Rufus Leonard aus London.
Thjnk Zürich: Sunrise will Grosses erreichen
Das neue Logo von Sunrise, die «Aurora», symbolisiert einen Sonnenaufgang. (Bilder: zVg)

Sunrise UPC wartet mit einer Neupositionierung auf – inklusive Markenclaim, einem überraschend neuem Symbol und neuen Werten (persoenlich.com berichtete). Für die Markenkommunikation ist Thjnk Zürich verantwortlich. Die Agentur hat sich in einem mehrstufigen Pitch gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Die neue Brand Identity wurde von der Londoner Design- und Technologie-Agentur Rufus Leonard entwickelt, heisst es in einer Mitteilung.

Sunrise wolle mehr sein, als ein Telekommunikationsanbieter. Die Marke wolle Menschen inspirieren und ermutigen, ihre Träume zu verwirklichen. Denn mit positiver Energie und vernetzten Lösungen sei alles möglich. Das vermittle auch der neue Markenclaim: «Dream big. Do big.»

Diese Haltung kommt in der mehrstufigen Funnel-Kampagne über alle Werbemittel zum Tragen – besonders im grossen Manifestfilm, wie es weiter heisst. Im 60-sekündigen Film zelebriere man ganz bewusst die Ups and Downs des Lebens. Und zeige Menschen, die an ihrem Traum und ihrem grossen Vorhaben festhalten, auch wenn es mal Gegenwind gibt. «Menschen, die positiv bleiben, immer weitermachen und niemals aufgeben – sie sind es, die die Haltung von Sunrise in sich tragen», heisst es. Zu ihnen gehören auch Skistar Marco Odermatt oder Tennisikone Roger Federer. Musikalisch begleitet wird der Film von einer Cover-Version des Police-Songs «Every little thing she does is magic», interpretiert von Sleeping at last:

Die positiven Emotionen und Herausforderungen des Lebens werden auch im neuen Content-Format «Stories of rising People» vermittelt. Darin nehmen uns Personen aus verschiedenen Bereichen wie Sport, Musik und Kulinarik mit auf ihre Reise und erzählen, wie sie dahin gekommen sind, wo sie heute stehen. Zusätzlich gibt es auch die «Stories of rising Businesses», in denen aufstrebende Schweizer Firmen für den B2B-Bereich porträtiert werden und berichten, was sie antreibt, nicht nur gross zu träumen, sondern auch Grosses zu tun.

Ein Appell nach aussen und innen

Der neue Markenclaim und die auffordernden Botschaften wenden sich nicht nur an die Kundinnen und Kunden von Sunrise, sondern explizit auch an alle Mitarbeitenden. «Gerade nach einem solch grossen Zusammenschluss, ist es wichtig, dass alle Mitarbeitenden auf einer gemeinsamen Vision und Mission aufbauen können», wird Andreas Caluori, Senior Director Brand & Marcoms bei Sunrise, in der Mitteilung zitiert. Denn nur, wenn auch alle Mitarbeitenden die neue Markenidentität in sich trügen, könne man sie auch erfolgreich nach aussen vertreten.

«Mit der überarbeiteten Positionierung, Design und Claim wollen wir uns im Markt auf eine emotionale und relevante Weise differenzieren, und dies muss glaubwürdig von innen nach aussen getragen. Hierzu ist es entscheidend, alle innerhalb von Sunrise UPC auf diese Reise mitzunehmen», ergänzt Caluori.

Rebranding aus London

Die vielfach ausgezeichnete Design- und Technologie-Agentur Rufus Leonard aus London hat für die überarbeitete Positionierung ein komplettes Redesign entworfen. Dazu gehört eine neue Markenidentität, das animierte neue Logo, die «Aurora», die einen Sonnenaufgang anmutet und immer auf einer Horizontlinie gelegt wird, die Definition der Bildwelt, Co-Branding Prinzipien, Brand Guidelines, POS Konzept sowie Icons.

Verantwortlich bei Sunrise UPC: Andreas Caluori (Senior Director Brand Development and Consumer Marketing), Anna Leutar (Head of ATL & Brand Campaigning), Andreas Jäggi (Marketing Manager), Graziella Gut (Brand Manager); verantwortlich bei Thjnk Zürich: Alexander Jaggy, Pablo Schencke (GF Kreation), Lukas Amgwerd, Anna-Fiona Geller, Johannes Gorsboth (Text), Lukas Frischknecht, Mieke Haase, Alexander Müsgens, Ruben Scupin, Fabian Esslinger, Silvia Meierhofer, Raymi Mendoza, Leorah Uhricek, Jozy Jeanguenin, Stefan Kaetz, Felix Hackmann (Art Direction), Gordon Nemitz (GF Strategie) Fabienne Peyer (Strategie), Andrea Bison (GF Beratung) Claudia Ziltener, Michaela Bossard, Cornelia Nünlist, Jennifer Vogel, Linda Zaugg, Marcella Corti, Jochen Hennecke (Beratung) Thomas Nabbefeld, Axel Doepner, Laura Früchtenicht (FFF), Marc Seibert, Guido Block (thjnk 24/7); externe Partner: Film: Stories mit William Armstrong (Director), Cezary Zacherewicz (DoP), Michèle Seligmann (Executive Producer ), Jürgen Krause (Producer), Karina Kirschner (Line Producer ), Edoardo Moruzzi (Head of Postproduction), Peter Scherz delighted (Art Department CH), Birdviewpicture GmbH (Drone), Ester de Udaeta (Producer Spain Western), Iain Whitewright (Editor), Paul Yacono The MILL, Los Angeles (Color Grading), Denis Kretz (VFX), Jingle Jungle Tonstudios (Sound Design Manifestofilm / Audiopostproduction); Fotografie: David Daub (Wildfoxrunning und Lina Baumann), Tina Luther (Ströver); verantwortliche Brandingagentur: Rufus Leonard (Neil Svensen, Carlo D’Alanno, Natalie Bennett, Rita Branco, Philippa Todhunter, Richard Warren, Carolyn Cox, Barbora Breckova); verantwortliche Mediaagenturen: Mediatonic: Marco Rose, David Hoesli, Cédric Zwicky, Sir Mary: Kevin Schälchlin (Media Consultant), Marion Nicolaus (Head of Media Operations & Intelligence), Eticus Rozas (AdTech & Data Manager), Fabian Habisreutinger (Strategy Director Media); Umsetzung: RTK. (pd/cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Richard Schweizer, 19.05.2022 12:19 Uhr
    yeah, just do it
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220701

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.