22.11.2022

Jung von Matt Limmat

Was Menschen vom Anlegen abhält

Die PostFinance hat die zweite Welle der Anlegen-Kampagne lanciert. Im Zentrum steht die Frage, was Menschen in der Schweiz davon abhält, ihr Geld anzulegen. Zudem ging das Social-Media-Format «True Talk» an den Start.
Warum legt nur die Hälfte der erwachsenen Menschen in der Schweiz ihr Geld an? Diese Frage steht im Zentrum der zweiten Welle der Anlegen-Kampagne der PostFinance, wie es in einer Mitteilung heisst. Und wird darin auch gleich beantwortet. Denn: Die PostFinance hat in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern eine Studie dazu durchgeführt, was Menschen vom Anlegen abhält. Passend dazu ging Mitte September das Social Media-Format «True Talk» der PostFinance an den Start, in dem unverblümt über Vorbehalte in Sachen Anlegen gesprochen wird. Realisiert wurde «True Talk» von Jung von Matt Limmat.

Während vielerorts die Vorzüge des Anlegens angepriesen werden, geht die PostFinance andere Wege und fokussiert in ihrer aktuellen Kampagne bewusst auf die Gründe, weshalb Anlegen für viele Menschen immer noch kein grosses Thema ist. Grundlage dafür ist eine von der PostFinance und der Hochschule Luzern durchgeführte Studie zum Anlegeverhalten in der Schweiz. Jung von Matt Limmat hat die Studie begleitet und die Studienergebnisse aufbereitet. Das Resultat: Angst, fehlendes Wissen und ein in der eigenen Wahrnehmung zu kleines Vermögen sind die häufigsten Hürden, weshalb in der Schweiz lebende Menschen nicht anlegen.

Diese Resultate untermauern nun die nächste Phase der PostFinance-Anlegekampagne: Im Social-Format «True Talk» reagieren Mitarbeitende auf die von unterschiedlichsten Menschen vorgebrachten Vorbehalte gegenüber dem Anlegen. Mit dem ungeschminkten «True Talk»-Format liefert die PostFinance Social Media Content, der #relatable ist: Von der neuen Gucci-Kollektion bis zu Fusseinlagen sind die Gründe fürs Nicht-Anlegen überraschend vielseitig.

Die Studie der PostFinance und der Hochschule Luzern wurde am 31. Oktober publiziert. Das Social Media Format ist seit Mitte September live und wird auf YouTube, Instagram und TikTok ausgespielt.

Verantwortlich bei PostFinance Fabian Christ (Social Media Manager), Cynthia Hofmann (Marketing Manager), Isabel Furrer (Communication Manager), Tatjana Guggisberg (Corporate Communication/Medienspreche- rin), Bernadette Ritler (Leiterin Market Research), Francisco Moreno (Leiter Marketingkon- zeption), Philipp Merkt (Chief Investment Officer) Verantwortlich bei Jung von Matt LIMMAT Régine Cavicchioli (Creative Direction), Anouk Karrer (Text), Jan Theus (Art Direction), Jeremy Fennel (Grafik), Lars Näpflin (Video Production), Olivia Staub (PR), Petra Moser, Joëlle Mayenzet, Marcel Walzl (Beratung), Cyrill Hauser (Chief Client Officer), Wolfgang Bark (Managing Creative Director), Thomas Steiner (Managing Partner) Externe Partner:innen Verantwortlich bei blish Chiara Killer, Desirée Lanz, Jlona Kopf (Medienrealisation) Verantwortlich bei Webrepublic Michael Zenhäusern (Social Media Consultation), Lorin Vögeli (Programmatic Advertising), Luca Alex (Media Strategy) Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen ZUG IFZ: Prof. Dr. Andreas Dietrich, Dr. Simon Amrein, Reto Rey Till Lauer (Illustration) (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221210

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.