08.02.2019

Tsüri.ch

Crowdfunding «Wohnen» erfolgreich beendet

Das Stadtmagazin hat 15'000 Franken gesammelt. Damit kann ein journalistischer Fokus finanziert werden.
Tsüri.ch: Crowdfunding «Wohnen» erfolgreich beendet
Dieses Goodie haben die Unterstützer erhalten: ein Bastelbogen des Hardau-Hochhauses. (Design und Bild: Reto Meierhofer)

Vom 25. Januar bis am 8. Februar 2019 sammelte das Stadtmagazin Tsüri.ch innerhalb der Community 15’000 Franken. Rund 200 Unterstützerinnen und Unterstützer beteiligten sich am Crowdfunding, wie es in einer Mitteilung heisst.

Diesen Beitrag benötigt Tsüri.ch, damit die Rechnung für den journalistischen Fokus «Wohnen», der zwischen dem 21. Februar und dem 2. April stattfindet, aufgeht (persoenlich.com berichtete). Partner wie der Mieterverband, die Stiftung PWG, Wogeno, der Hauseigentümerverband und weitere unterstützen das Projekt zudem mit Sponsoring und Werbeaufträgen.

Das Herzstück der Kampagne waren Videoportraits dreier Stadtzürcher, die mit Tsüri.ch über ihre persönliche Wohnsituation sprachen. «Der breit abgestützte Support von mehr als 200 Unterstützerinnen und Unterstützern zeigt auf, wie wichtig das Thema in unserer Community ist», wird Kampagnenleiterin Seraina Manser in einer Mitteilung zitiert.

Neben der klassischen redaktionellen Aufarbeitung wird «Wohnen» mit Events – wie einem Wohnungshopping –, einer Diskussion zu «Wozu Wohnpolitik?» und interaktiven, digitalen Formaten begleitet. Der Fokus erreicht laut eigenen Angaben total 100’000 junge Menschen aus der Stadt und der Region.

Verantwortlich bei Tsüri.ch: Seraina Manser (Kampagnenleiterin), Elio Donauer (Video and Visual content), Simon Jacoby und Roland Wagner (Strategie / Beratung); Webumsetzung: Feinheit. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190719

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.