05.06.2019

Schweizer Reporterpreis 2019

Das «Baukartell» der Republik gewinnt

Mit dem mit 5000 Franken dotierten Preis zeichnet die Jury den Mut, die Hartnäckigkeit und das Teamwork aus.
Schweizer Reporterpreis 2019: Das «Baukartell» der Republik gewinnt
Anja Conzett und Gion-Mattias Durband nehmen den Reporterpreis von Mathieu von Rohr, Auslandschef des Magazins «Der Spiegel», entgegen. (Bilder: zVg.)

Der Schweizer Reporterpreis 2019 geht an Anja Conzett, Gion-Mattias Durband und Ariel Hauptmeier von der «Republik». Sie gewinnen mit ihrer Reportage-Serie «Baukartell». Laudator und Jurymitglied Mathieu von Rohr, Auslandschef des Magazins «Der Spiegel», lobte den Text für die «herausragende Sprache, Transparenz und Wirkung». Mit dem Preis wolle die Jury den Mut, die Hartnäckigkeit und das Teamwork auszeichnen, wie es in einer Mitteilung vom Mittwochabend heisst.

Der Preis ist mit 5000 Franken dotiert und wird dieses Jahr zum zweiten Mal vergeben. Es wurden über 50 Texte eingereicht, 10 schafften es auf die Shortlist (persoenlich.com berichtete).

Die beiden Recherche-Stipendien, dotiert mit je 5000 Franken, gewinnen die freie Journalisten Christian Zeier und Florian Spring für eine Wirtschaftsrecherche in Mosambik sowie Andrea Fopp für eine Recherche zum Thema häusliche Gewalt. Für die Recherche-Stipendien haben sich über 20 Einzelpersonen und Teams beworben. Die Gewinner wurden am Mittwoch im Helsinki-Club in Zürich gewürdigt.

Die Jury des Reporterpreises 2019 besteht aus Alice Kohli (Rechercheurin bei «Public Eye», ehemaliges Mitglied des Reporter-Forums), Laura de Weck (Autorin und Regisseurin, Stiftungsrätin «Stiftung für Medienvielfalt»), Mathieu von Rohr (Leiter des Auslandsressorts beim «Spiegel»), Christoph Lenz (Bundeshausredaktor der Redaktion «Tamedia», Mitglied Reporter-Forum) und Jürg Halter (Schriftsteller und Performancekünstler).

Der Schweizer Reporterpreis soll die Diskussion über erzählenden Journalismus in der Schweiz fördern und überragende Leistungen hervorheben und honorieren. Er wird vom Reporter-Forum Schweiz organisiert und von der Stiftung für Medienvielfalt finanziell unterstützt. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200704

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.