01.09.2023

Le Temps

Drei Entlassungen beim Westschweizer Medium

Das Medienunternehmen Le Temps muss die Fixkosten um fünf Prozent, also 1,5 Millionen Franken, senken. Infolgedessen kommt es zu einem Stellenabbau.
Le Temps: Drei Entlassungen beim Westschweizer Medium
Das Medienunternehmen Le Temps muss die Fixkosten um fünf Prozent reduzieren. (Bild: Keystone/Laurent Gilliéron)

2023 stehe der Presse und den Medien ein schwieriges Werbejahr bevor. Auch Le Temps sei von diesem Trend nicht ausgenommen, heisst es in der Pressemitteilung vom Donnerstag. Um dieser Situation entgegenzuwirken, hat das Unternehmen einen Massnahmenplan mit dem Ziel präsentiert, die Fixkosten um fünf Prozent zu senken. Konkret müssen 1,5 Millionen Franken gespart werden. Priorität bei der Ausarbeitung des Sparpakets hätte die Minimierung der Auswirkungen auf die Beschäftigten sowie das Angebot für die Leserinnen und Leser gehabt.

Die Massnahmen betreffen alle Bereiche des Unternehmens, wie es weiter heisst. Dieser umfassende Ansatz sowie freiwillige Pensenreduktionen hätten dazu geführt, dass die Zahl der Entlassungen bei drei Personen liegt. Gegenüber der Zeitung La Liberté gibt Geschäftsführer Tibère Adler an, dass es sich dabei um zwei Personen aus dem redaktionellen Bereich und eine Person aus dem kommerziellen Bereich handelt. Adler hat erst kürzlich seinen Rücktritt als Geschäftsführer verkündet (persoenlich.com berichtete). (wid)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren