15.06.2018

Republik

Mark Dittli ist neuer Chefredaktor auf Zeit

Der Wirtschaftsjournalist bildet zusammen mit der Chefin vom Dienst, Andrea Arezina, bis im Herbst die Chefredaktion. Christof Moser pausiert drei Monate.
Republik: Mark Dittli ist neuer Chefredaktor auf Zeit
Übernimmt den Chefredaktoren-Posten vom Duo Seibt/Moser: Mark Dittli. (Bild: Republik)

Fünf Monate nach dem Start – und damit einen Monat früher als geplant – geben die «Republik»-Co-Gründer Constantin Seibt und Christof Moser ihren gemeinsamen Chefredaktoren-Posten ab, wie es im Newsletter des Onlinemagazins vom Samstag heisst. Ab sofort und bis zum Herbst übernimmt Mark Dittli. Für den 43-Jährigen ist die Führungsposition nichts Neues: er war von 2012 bis 2017 Chefredaktor von «Finanz und Wirtschaft». Ebenfalls Teil der Chefredaktion ist Andrea Arezina, die Chefin vom Dienst.

Die «Republik» gab im vergangenen Dezember bekannt, Jahreszeiten-Chefredaktoren einzusetzen, und diese alle drei Monate zu wechseln (persoenlich.com berichtete). An diesem Modell will man im Rothaus weiterhin festhalten.

Als Ziele gibt das neue Führungsduo gemäss Newsletter folgende Punkte an: Erstens «noch schärfer an die Aktualität heranzugehen, mit kurz und lang abzuwechseln, mehr Bundeshaus, mehr Leben, mehr Leichtigkeit». Zweitens das Team an «neuralgischen Punkten» zu verstärken, etwa mit dem neuen Bundeshausredaktor Urs Bruderer, aber auch einigen Namen, die noch nicht bekanntgegeben werden. Und drittens «in das exzentrische Universum der Kultur» vorzustossen.

Christof Moser wird für drei Monate pausieren, um «Raum und Zeit für einen frischen Kopf» zu gewinnen, wie es im Newsletter heisst. (maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.