30.01.2022

CH Media

Pascal Hollenstein verlässt das Joint Venture

Der Leiter Publizistik hat sich mit Verwaltungsratspräsident Peter Wanner auf eine Auflösung des Arbeitsvertrages verständigt. Über seine Nachfolge wird später entschieden.
CH Media: Pascal Hollenstein verlässt das Joint Venture
Verlässt CH Media ohne Angabe von Gründen: Pascal Hollenstein, Leiter Publizistik. (Bild: CH Media)

Der publizistische Leiter der CH-Media-Gruppe, Pascal Hollenstein, verlässt das Unternehmen. Über die Gründe der Vertragsauflösung wurde Stillschweigen vereinbart. Diesen Sachverhalt bestätigte Hollenstein am Freitagabend auf Anfrage von persoenlich.com.

Der 51-jährige Journalist habe sich mit Verwaltungsratspräsident Peter Wanner auf eine Auflösung des Arbeitsvertrages verständigt, teilte CH Media am Freitag mit. Hollenstein war seit Beginn des Joint Ventures zwischen den AZ Medien und der NZZ-Mediengruppe im Oktober 2018 dessen publizistischer Leiter. Davor hatte er die Regionalmedien der NZZ publizistisch geleitet (persoenlich.com berichtete).

In den vergangenen dreieinhalb Jahren habe Hollenstein mit grossem Einsatz die Integration der Redaktionen von CH Media vorangetrieben und diesen Prozess zum Abschluss gebracht, hiess es in der Mitteilung. Gleichzeitig habe er die Weichen für die digitale Transformation gestellt.

«Pascal Hollenstein war ein sehr geschätzter Kollege in unserer Unternehmensleitung», wird Axel Wüstmann, CEO von CH Media, in der Mitteilung zitiert. «Mit grossem Engagement und Know-how hat er als publizistischer Leiter den Integrationsprozess und die digitale Transformation vorangebracht. Dafür danke ich ihm herzlich. Und entsprechend kann ich den Weggang nur bedauern. Auf diesem Wege wünsche ich ihm alles Gute und für die Zukunft viel Erfolg.»

Hollensteins Nachfolge wird zu einem späteren Zeitpunkt geregelt. (sda/pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Rudolf Penzinger, 29.01.2022 12:27 Uhr
    "Über die Gründe der Vertragsauflösung wurde Stillschweigen vereinbart." - Mit anderen Worten: Da hat jemand sehr wohl seine Gründe gehabt...
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220701

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.